Wasserstoff

Renault zeigt weitere Varianten des Wasserstoff-Transporters H2-Tech

BICOLORE, BLANC, BLEU, ENERGIE ELECTRIQUE, H2-TECH, HYDROGENE, HYVIA, PILE A COMBUSTIBLE, PROTOTYPE RENAULT, VEHICULE HYBRIDE, VERSION CHASSIS CABINE
© Renault

Neben einem auf Wasserstoff modifizierten Kastenwagen vom Typ Renault Master will das Gemeinschaftsunternehmen Hyvia, an welchem Renault und das US-Unternehmen Plug Power beteiligt ist, auch einuniversell-einsetzbares Master-Plattformfahrgestell und einen Master City-Bus für die Personenbeförderung auf den Markt bringen. Alle drei haben derzeit aber noch Prototypenstatus. Hinzu kommt ein im Aufbau befindliches Wasserstofftankstellennetz zur Versorgung der H2-Fahrzeuge.

Der Master H2-Tech hat seine Premiere auf der Transport-Fachmesse Solutrans vom 16. bis 20. November in Lyon, Frankreich. Laut Renault biete die Variante mit Plattformfahrgestell eine Reichweite von etwa 250 Kilometern und zahlreiche Möglichkeiten für maßgeschneiderte Umbauten - darunter auch einen Kofferaufbau mit 19 Kubikmeter Ladevolumen und einer Tonne Nutzlast. Die zwei Tanks des Fahrzeugs fassen jeweils 1,5 Kilogramm Wasserstoff bei 700 bar.

Der Master City Bus H2-Tech ist erstmals auf der Kommunalmesse Salon des Maires vom 16. bis 18. November in Paris zu sehen. Der Kleinbus für den Stadtverkehr kann bis zu 15 Fahrgäste befördern, davon neun sitzend und sechs stehend, und ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Der Tank mit 4,5 Kilogramm Wasserstoff bei 350 bar stellt eine praxisgerechte Reichweite von rund 300 Kilometern sicher. HYVIA wendet sich mit dem Master City Bus H2-TECH gleichermaßen an Unternehmen wie an Gemeinden und kommunale Dienstleister.

Mehr zum Thema: Weltpremiere des Renault Master H2-Tech mit Wasserstoff-Brennstoffzelle