Lkw-Maut

Österreich: Mautrabatt für emissionsfreie Lkw und Busse auf 75 Prozent erhöht

Maut LKW Lastwagen Mautschild Autobahnmaut Autobahn Gebühr Deutschland Schild Straße Verbot cgi computer generated image 3d illustration 3d rendering maut lkw mautschild autobahnmaut lastwagen autobahn gebühr deutschland schild straße verbot cgi computer generated image 3d illustration 3d rendering
© Herr Loeffler - stock.adobe.com

Mit dem 1. September 2021 wird der Rabatt auf die fahrleistungsabhängige Autobahnmaut für alle emissionsfreien Fahrzeuge, also jene mit reinem Elektro- oder mit reinem Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb, von 50 Prozent auf 75 Prozent erhöht. Damit ist für lokal emissionsfreie Lkw und Busse über 3,5 Tonnen nur mehr ein Viertel des höchsten EURO-Klassen-Tarifs zu entrichten.

„Im Verkehr liegen die großen Hebel beim Klimaschutz. Mit diesem erhöhten Rabatt, wird der Transport auf der Straße mit emissionsfreien Lkw und Bussen attraktiver“, sagt die österreichische Klimaschutz- und Verkehrsministerin Leonore Gewessler. Damit würde man die richtigen Rahmenbedingungen für die Investitionsentscheidungen der Transportunternehmen schaffen. In den kommenden Jahren sei ein steigendes Angebot der Lkw-Hersteller an emissionsfreien Modellen zu erwarten.