Baufahrzeuge

Neu im Programm von Meiller Österreich: die Baumeisterpritsche

© Meiller

Mit der Entwicklung der Baumeisterpritsche will Meiller dem Fahrer speziell im Baugewerbe die tägliche Arbeit erleichtern und einen sicheren Greiferbetrieb ohne Beschädigungen des Pritschenbodens oder der Bordwände gewähren. Zugleich bietet die Baumeisterpritsche alle Vorteile der Meiller Zurrsysteme. Die niedere Bauhöhe ist außerdem ideal für den Containertransport.

Robust wie ein Kipper

„Wir haben sehr viel Erfahrung bei Baumeisterkippern für kombinierten Schüttgut, Stückgut- und Greiferbetrieb. Darauf aufbauend wurde die neue Baumeisterpritsche entwickelt, mit all ihren Vorteilen: eine Pritsche, so robust wie ein Kipper! Dadurch ist die Kombination von extrem niederer Ladehöhe, Robustheit, Flexibilität und Sicherheit des Fahrers gelungen“, so Gerhard Schnittler, Verkaufsleiter Meiller GmbH.

Die Baumeisterpritsche in Niederbauweise ist wie der Baumeisterkipper mit einem starken Unterbau und einem Kipperbodenblech von 5 oder 6 mm ausgelegt. Die Stirnwand ist mit einem verstellbaren Leitergerüst inkl. Zurrösen links und rechts, Kompressormaul, und einem Stirnwandzurrösensystem ausgerüstet. Das bringt höchste Stabilität und Sicherheit im Einsatz. Die extrem niedere Bauweise ermöglicht den gesetzeskonformen Transport von hohen Containern.

Robuste Bordwände, vollhydraulisch klappbar

Längssprofilierte, 40 mm starke Kipperbordwände, 900 mm hoch, trotzen jedem starken Greifereinsatz und sind selbstverständlich mit einem Meiller Bordwandsystem ausgerüstet. Die Rückwandklappe ist wie bei allen Kippern extrem belastbar. Beide Bordwände sowie die Rückwand sind vom Fahrer vollhydraulisch über Funk 90° ausstellbar, abklappar und schließbar. Durch den so entstandenen Platz und den Entfall der Eckrunge wird das Beladen mit großen Teilen oder Containern massiv erleichtert. Eckrungen können jedoch auf Kundenwunsch geliefert werden.

Wechselsystem für noch mehr Flexibilität

„Die neuen Meiller Baumeisterpritschen können fix oder mit einem Meiller Schnellwechselsystem am Fahrzeug montiert werden. Dieser Vorteil erhöht die Flexibilität unserer Kunden. Der Trend von kombiniertem Sattel- und Pritschenbetrieb wird somit ermöglicht“, erklärt Verkaufsleiter Schnittler.

Meiller Zurrsysteme und Werkzeugkästen

Um Sicherheit beim Verzurren und reibungslose Kontrollen zu ermöglichen, sind die Pritschen mit Bodenblech-, Stirnwand- und Bordwandzurrösensystem ausgerüstet.

Sämtliche erforderlichen Bestätigungen sind in einer Meiller-Fahrermappe zusammengefasst und bei der Pritsche mitgeführt. Unterschiedlichste Werkzeugkästen, Gehängeträger und Staukästen ermöglichen ein ergonomisches Unterbringen des kompletten Kranzubehörs.

Die Baumeisterpritsche ist eine robuste, flexible und langlebige Ergänzung zu herkömmlichen Pritschenlösungen. Meiller bietet die komplette Planung, Auslegung der Schnittstellen, Kranmontage und Oberflächentechnik vor Ort. Österreichweit steht ein flächendeckendes Vertriebs- und Serviceteam zur Verfügung.