Fahrverbot

Land Tirol setzt im Winter erneut auf Lkw-Fahrverbote an Samstagen

Nun ist es beschlossene Sache. Das Land Tirol wird an Samstagen wieder Fahrverbote für Lkw verhängen.

Das Land Tirol setzt auch in diesem Winter wieder auf Lkw-Fahrverbote auf der Tiroler Inntal- und Brennerautobahn (A12 und A13) an den Samstagen zwischen 4. Jänner und 14. März 2020. An diesen elf Samstagen soll ein Lkw-Fahrverbot von 7.00 bis 15.00 Uhr gelten, wie das Land am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte. Ab 15.00 Uhr greift dann das reguläre Wochenendfahrverbot.

Die Samstage für den Winter 2020 seien nun beim Verkehrsministerium zur Genehmigung vorgelegt worden, hieß es. "Im Sinne der Verkehrs- und Versorgungssicherheit halten wir auch im heurigen Winter an dieser Maßnahme fest. Sie ist ein weiterer Mosaikstein zu den 20 Lkw-Blockabfertigungstagen, die für das erste Halbjahr 2020 geplant sind", meinte Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP). Verkehrstechnische Untersuchungen der letztjährigen Fahrverbote würden zeigen, dass der Lkw-Verkehr an Samstagen um durchschnittlich 65 Prozent reduziert werden konnte, fügte LHStv. Ingrid Felipe (Grüne) hinzu.

Beim verlängerten Wochenendfahrverbot, das von 7.00 bis 15.00 Uhr gilt, dürfen keine Lkw über 7,5 Tonnen entlang der A12 und A13 fahren, sofern das Fahrtziel in Deutschland oder Italien liegt bzw. wenn Fahrtziele über Deutschland oder Italien erreicht werden sollen. Lkw-Fahrten mit einem Ziel in Tirol sind vom Fahrverbot, wie auch im Vorjahr, ausgenommen. Der Winterfahrverbotskalender 2020 soll im Bundesgesetzblatt bekanntgegeben werden, sobald die Zustimmung des Verkehrsministeriums erfolgt, hieß es.

(APA/red)