Dacia

Sandero und Logan MCV Fiskal bestellbar

Dacia erweitert sein Nutzfahrzeugangebot und präsentiert die kompakte Schräghecklimousine Sandero und den geräumigen Kombi Logan MCV in Österreich jetzt auch als Fiskal-LKW.

Die Umbauvarianten zum praktischen Stadtlieferwagen sind zum Einstiegspreis von 8.058,15 Euro netto erhältlich.

Der Umbau wird von der Hödlmayr Logistics GmbH in Schwertberg durchgeführt, mit der Dacia in enger Zusammenarbeit steht. Verfügbar ist der Umbausatz auf Basis des fünftürigen Dacia Sandero und dem Kombi Logan MCV in Verbindung mit allen für das jeweilige Pkw-Modell erhältlichen Ausstattungsoptionen und Motorisierungen.

Sandero Fiskal-LKW

Anstelle der hinteren Sitzbank verfügt der Dacia Sandero Fiskal über einen mit strapazierfähigem Nadelfilz ausgekleideten, ebenen Ladeboden: Der Laderaum ist auf Höhe des Bodens 130 Zentimeter lang, die Maximalwerte für seine Höhe und Breite betragen 90 beziehungsweise 143,5 Zentimeter.

Dacia Sandero und Logan in der Fiskal-Version © Christian Houdek
Dacia Sandero und Logan in der Fiskal-Version

Für den Schutz des Fahrers vor losem Transportgut sorgt eine stabile Trennwand zwischen Laderaum und Passagierabteil, die im oberen Bereich vergittert und im unteren Teil in Blech ausgeführt ist. Die hinteren Seitenscheiben wurden innen durch mit Nadelfilz ausgekleideten Alutafeln ersetzt. Die hinteren Seitentüren sind – um die den steuergesetzlichen Vorschriften entsprechende Ladelänge zu gewährleisten - sorgfältig versiegelt. Den Zugang zum Ladeabteil ermöglicht die serienmäßig weitöffnende Heckklappe des Sandero, die auch das Ein- und Ausladen von sperrigen Transportgütern ermöglicht. Optional ist für den Laderaum eine Gummimatte zum Preis von 59 Euro lieferbar.

Logan MCV Fiskal-LKW

Der Dacia Logan MCV steht als Fiskal-LKW in Verbindung mit dem wirtschaftlichen Benziner 1.2 16V 75 einschließlich Umbau bereits ab 8.488,04 Euro exklusive Umsatzsteuer zur Wahl. Der robuste Kombi bietet dank seiner kompakten Abmessungen und dem geräumigen Ladeabteil die idealen Voraussetzungen als städtischer Lieferwagen: Wie bei der Lieferwagenvariante des Sandero bietet der Logan MCV einen durchgehend flachen Ladeboden mit einer widerstandsfähigen Nadelfilzauflage. Dank der großzügigen Laderaumabmessungen lässt sich Transportgut mit bis zu 1,85 Meter Länge transportieren. Selbst in Kopfhöhe steht dank der steil stehenden, weit öffnenden Heckklappe immer noch eine Laderaumtiefe von 1,52 Meter zur Verfügung.

Den Zugang zum Ladeabteil ermöglichen neben der weit öffnenden Heckklappe die beiden Fondtüren, die im Gegensatz zum Sandero Fiskal-LKW ihre volle Funktion beibehalten. Die Fondfenster werden ebenso wie beim Sandero durch mit Nadelfilz gepolsterte Aluminium-Inserts ersetzt. Fahrer und Beifahrer schützt ein robustes Trenngitter vor losem Transportgut im Ladeabteil. Als Zubehör steht eine rutschfeste Gummimatte für das Fondabteil zum Preis von 59 Euro zur Wahl.

Topmoderne und wirtschaftliche Benzin- und Dieselmotorisierungen

Für die Fiskalvarianten des Sandero und des Logan MCV stehen dieselben Motorisierungen wie für die PKW-Ausführungen zur Verfügung. Dazu zählt der neue Dreizylinder Turbobenziner TCe 90 eco2 mit einer Leistung von 90 PS und 135 Nm und einem kombinierten Verbrauch von 5,0 Litern Superbenzin pro 100 Kilometer (116 g CO2/km). Auch der Common-Rail-Diesel dCi 90 eco2 (66 kW/90 PS, 1,5 Liter Hubraum) ist auf den Fiskal-Versionen verfügbar.