Einsatzfahrzeug

Neuer Volvo FM- und FMX zur Brandbekämpfung

Die beiden Lkw-Serien von Volvo werden nun auch mit Mannschaftskabine angeboten. Bei der Entwicklung wurde auf Verbesserungsvorschläge von Feuerwehr- und Rettung eingegangen.

Bild 1 von 6
© Volvo

Der neue Volvo FM und der neue Volvo FMX sind nun als Einsatzfahrzeuge mit einer Mannschaftskabine für bis zu neun Personen erhältlich. Als Motoroptionen bietet Volvo für Einsatzorganisationen den D11 oder D13 (Euro 3, 5 und 6) sowie Nebenantrieb für bis zu 2.000 Nm an Drehmoment an. 

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Volvo

Der neue Volvo FM und der neue Volvo FMX sind nun als Einsatzfahrzeuge mit einer Mannschaftskabine für bis zu neun Personen erhältlich. Als Motoroptionen bietet Volvo für Einsatzorganisationen den D11 oder D13 (Euro 3, 5 und 6) sowie Nebenantrieb für bis zu 2.000 Nm an Drehmoment an. 

© Volvo

In Sachen Sicherheit, Ergonomie und Komfort sollen die neuen Fahrzeuge dieselben hohen Ansprüche haben, wie die weiteren Modellvarianten des neuen Volvo FM und Volvo FMX, die 2020 auf den Markt gebracht wurden. Auf Verbesserungsvorschläge seitens Feuerwehr und Rettung wurde eingegangen, betont der Hersteller. Die Entwicklung basiert auf den Anforderungen der Norm "EN 1846" für Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge. 

© Volvo

Das Fahrerhaus wurde ausgiebigen Sicherheitstests unterzogen, verfügt über großflächige Fenster, eine niedrige Türlinie sowie große Rückspiegel und kann auf Wunsch mit bis zu acht Kameras ausgestattet werden, die für ausgezeichnete Rundumsicht sorgen. Die Dachhöhe liegt im Inneren bei 160 Zentimetern (vorne) beziehungsweise 161 Zentimetern (hinten). 

© Volvo

Nach Rücksprache mit Experten von Unternehmen, die sich auf die Herstellung von Löschfahrzeugen spezialisiert haben, wurden Optimierungen an Fahrerhaus und Fahrgestell vorgenommen. Die Komponenten sind so platziert, dass die Aufbaumontage erleichtert wird, und alles für das Anschließen der elektrischen Systeme und der Druckluftanlage vorbereitet ist. Erhältlich sind der neue Volvo FM und Volvo FMX für den Feuerwehr- und Rettungseinsatz in den Lkw-Achskonfigurationen 4x2 und 4x4.

© Volvo

Der Bereich hinter dem Fahrerhaus ist für den Aufbau optimal vorbereitet, da nichts demontiert oder versetzt werden muss. Die Kraftstofftanks, der Schalldämpfer und andere große Bauteile befinden sich unter dem Fahrerhaus. In der Mannschaftskabine gibt es leicht zugängliche Anschlusspunkte für elektrische Kabel und Druckluftschläuche. Die Installation der Sitze, Bänke und Sicherheitsgurte ist ab Werk zertifiziert. 

© Volvo

Die Türen haben einen großen Öffnungswinkel, um das Ein- und Aussteigen zu erleichtern: Sie können bis zu einem Winkel von 79 Grad (vorne) beziehungsweise 75 Grad (hinten) geöffnet werden. Unterstützt wird dies durch die neu entwickelten rutschfesten Trittstufen und die deutlich gekennzeichneten orangefarbenen Haltegriffe, die ergonomisch geformt und in jeder Situation gut zu erkennen sind. Zudem gibt es im Fahrerhaus zahlreiche Staufächer für Helme, Handschuhe und andere notwendige Ausrüstung.