Fachmesse Nachbericht

Kfz-Branche gab mit der AutoZum kräftig Gas

Im Messezentrum Salzburg ging am 24. Jänner die von Reed Exhibitions Messe Salzburg alle zwei Jahre veranstaltete internationale Fachmesse AutoZum zu Ende.

310 Aussteller aus dem In- und Ausland hatten während der vier Messetage ihre Innovationen, neuen Programme, Angebote und Dienstleistungen aus den Bereichen Autowerkstatt- und Tankstelleneinrichtung, Kfz‑Ersatzteile und -Zubehör, chemische Erzeugnisse und Umwelttechnik präsentiert. Damit wurden exakt 23.487 Fachbesucher, davon gut ein Fünftel aus dem Ausland, mobilisiert. Die Besucherbilanz 2015 liegt über dem hohen Niveau der AutoZum des Jahres 2013.

„Der Technologiewandel, neue Verkehrs- und Mobilitätskonzepte, veränderte gesetzliche Rahmenbedingungen und der verstärkte Wettbewerb im Werkstättengeschäft haben vor allem in den letzten eineinhalb Jahrzehnten das Anforderungsprofil an die Branche stark verändert und zu neuen Herausforderungen geführt“, bekräftigt DI Matthias Limbeck, Geschäftsführer von Organisator Reed Exhibitions Messe Salzburg. Und deshalb sei es wichtig, „dass mit der AutoZum als Informations-, Kommunikations- und Orderplattform ein professioneller Marktplatz für automotive Produkte und Innovationen zur Verfügung steht, der maßgeschneidert für die After-Sales-Sparten ist“, folgert AutoZum-Messeleiter Ing. Andreas Wetzer.

Erstmals hatte der WEKA-Verlag mit AUTOSERVICE und seinen Fuhrpark-Fachzeitschriften „firmenwagen“ und TRAKTUELL einen Messestand in der stark frequentierten Halle 1 beim Eingang Mitte Bild: WEKA/ml
Breiter Themenbogen

Der Verband der freien Kfz-Teile-Fachhändler (VFT) veranstaltete einen Event unter dem Titel "Support des freien Aftermarkets in allen Segmenten der Fahrzeuginstandhaltung/-setzung". Der „Österreichische Reifentag“ ist bereits seit Jahren ein fixer und vom Fachpublikum hochgeschätzter Bestandteil des Messeprogramms. 2015 fand er bereits zum 13. Mal im Rahmen der AutoZum statt, Schauplatz war am dritten Messetag das neue ReifenFORUM in Halle 10. Die Veranstaltung des Verbandes der Reifenspezialisten Österreichs (VRÖ) und Reed Exhibitions Messe Salzburg behandelte speziell den Themenkomplex RDKS. Die Reifenindustrie war auf der AutoZum 2015 mit ihren bekannten Marken nicht nur über Händlerbetriebe präsent, sondern hatte auch direkt im ReifenFORUM in Halle 10 Flagge gezeigt. An der neuen Informations-, Kommunikations- und Neuheitenplattform der Reifenindustrie, die in enger Zusammenarbeit mit dem VRÖ entwickelt wurde, hatten sich neben anderen die Marken Apollo, Bridgestone, Dunlop, Firestone, Goodyear, Kumho, Pirelli und Vredestein beteiligt.

Neue Online-Plattform Messe-Netzwerk

Mit dem „Messe-Netzwerk“ stellte Reed Exhibitions Ausstellern und Fachbesuchern der „AutoZum“ eine neue Online-Plattform zur Kommunikation und Terminvereinbarung zur Verfügung. Diese neue Kontaktbörse konnte bereits im Vorfeld zur Messe genutzt werden, um Aussteller direkt und ohne Umwege zu kontaktieren, leistet aber auch bei der Nachbearbeitung der Messe effiziente Unterstützung. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Tool war für Besucher kostenfrei und optimierte die Planung des Messebesuchs. Bereits im Vorfeld konnte abgefragt werden, welche Mitarbeiter des Ausstellers an welchen Tagen auf der Messe anwesend sein würden. Nachrichten oder Fragen konnten vorab direkt an den Wunschkontakt geschickt werden, um so optimal auf den Termin vorbereitet zu sein.