Autonomes Fahren

Daimler lässt im US-Bundesstaat Virginia autonomen Truck fahren

Monatelang teste Daimler Trucks North America gemeinsam mit Torc Robotics auf abgesperrten Routen eine selbstfahrende Sattelzugmaschine. Nun geht es auf öffentliche Straßen.

Von

In den USA forscht Daimler Trucks gemeinsam mit Tochterunternehmen Torc Robotics an selbstfahrenden Trucks. TRAKTUELL berichtete bereits darüber. Gerade die USA bieten durch die infrastrukturellen Gegebenheiten (zum Beispiel schnurgerade Highways) gute Voraussetzungen für den vollautomatischen Truck-Betrieb. Daimler Trucks hat seit dem ersten Halbjahr 2019 durch den Erwerb eines Mehrheitsanteils an dem spezialisierten Tech-Unternehmen Torc Robotics einen Fuß in der Tür, wenn es um das autonome Fahren mit Sattelzugmaschinen geht. Zusammen wird an der Entwicklung selbstfahrender Trucks auf Level 4 gearbeitet. Erste Praxisfahrten wurden bereits auf abgesperrten Teststrecken durchgeführt.

Dabei kommt das für hochautomatisiertes Fahren entwickelte System namens Asimov zum Einsatz. Nach Angaben beider Unternehmen wurde das System für autonomes Fahren bereits im Stadt- sowie Überlandverkehr, bei Regen, Schnee, Nebel und bei unterschiedlichsten Lichtverhältnissen erprobt. Nun wird der Schritt zu definierten Strecken im öffentlichen Verkehrsnetz vollzogen. Erste Fahrten werden unweit des Firmensitzes von Torc Robotics im Südwesten Virginias durchgeführt. Um die Sicherheit zu gewährleisten, werden in der ersten Phase noch zwei Personen an Bord des Fahrzeugs sein: ein Entwicklungsingenieur, der das System überwacht, sowie ein von Daimler Trucks und Torc Robotics zertifizierter Sicherheits­fahrer. 

Pressemitteilungen nach Jahren, Daimler Trucks, Daimler Global MediaSite, Business News, Unternehmen, 09 - 2019, Daimler Trucks North America, Daimler Trucks bringt ersten hochautomatisierten Lkw auf die Str, 2019, Marken & Produkte © Daimler

Zu den Entwicklungsstandorten von Daimler Trucks zählen heute Blacksburg und Portland (in den USA) sowie Stuttgart. „Als Teil von Daimler Trucks beginnt für Torc ein neues Kapitel“, erklärt Michael Fleming, Geschäftsführer von Torc Robotics. „Unser gesamtes Team ist begeistert, im Schulterschluss mit den Daimler-Kollegen diese Technologie jenen zur Verfügung zu stellen, die davon am meisten profitieren." Daimler Trucks North America arbeitet in Portland an einem Lkw-Chassis, das sich perfekt für hochautoma­tisiertes Fahren eignet, insbesondere aufgrund der Redundanz von Systemen, die nötig ist, um maximale Zuverlässigkeit und Sicherheit zu gewährleisten. 

Indem wir Daimlers Expertise beim Bau von sicheren und zuverlässigen Lkw und Torcs Genialität bei der Entwicklung von Software für hochautomati­siertes Fahren kombinieren, haben wir keine Zweifel daran, dass wir zukünftig große Dinge erreichen werden", sagt Roger Nielsen, Geschäftsführer von Daimler Trucks North America LLC. "Die US-Highways sind ideal, um diese Technologie zu entwickeln und zu erproben.“

Folgen Sie unserem Magazin auf: @traktuell