Fachmesse

MAN mit eigenem Stand auf der wichtigsten Caravaning-Messe

Wenn es um geeignete Fahrzeuge für das Campen geht, ist der Caravan Salon in Düsseldorf die erste Adresse. Erstmals ist auch der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus vertreten.

Von

Der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus wird sich in diesem Jahr erstmals mit einem eigenen Stand auf dem Caravan Salon in Düsseldorf präsentieren. Die Fachmesse findet von 31. August bis 8. September statt. Zwei Fahrzeuge werden für Probefahrten bereit stehen, ein teilintegrierter sowie ein ausgebauter Kastenwagen. Auf dem MAN-Messestand D06 in Halle 16 wird als erstes Anschauungsobjekt ein MAN TGE als Windlauf-Fahrgestell ausgestellt, das es von 3,5 bis 5,5 Tonnen zulässige Gesamtmasse gibt.

Neben diesem Windlauf ist der TGE auch als Kastenwagen mit zusätzlichen Fenstern erhältlich. Als weiteres Ausstellungsstück wird die elektro-mechanische Servolenkung auf dem Messestand gezeigt, die neben einem Verbrauchsvorteil gegenüber der hydraulischen Lenkung neue Fahrerassistenzsysteme möglich macht, wie Parklenkassistent oder aktiver Spurhalteassistent. Am Stand wird darüber hinaus über den Allradantrieb informiert. Dieser ist besonders smart, denn im Vergleich mit einem Frontantrieb soll sich das Leergewicht beim 4x4-Antrieb nur leicht erhöhen. Wird der Heckantrieb verglichen, dann bleibt das Leergewicht sogar gleich.

© MAN

Die Einstiegshöhe des Fahrzeugs verändert sich mit Vierradantrieb nur wenig beziehungsweise bleibt sie sogar bei der Fahrerkabine unverändert. Den typischen Mehrverbrauch eines konventionellen Allrads soll es nicht geben. Der Clou am MAN-Allradantrieb: Er schaltet sich innerhalb von 84 Millisekunden zu, sobald die Sensoren an einem Vorderrad Schlupf detektieren. Dann kann die Antriebskraft situationsbedingt variabel zwischen Vorder- und Hinterachse aufgeteilt werden - von 0 bis 100 Prozent an beiden Achsen. Da aber der 4x4-Antrieb nicht permanent aktiv ist, verhält sich der TGE 4x4 im normalen Straßenverkehr wie ein Fahrzeug mit Frontantrieb. 

Kunden der Camper-Varianten haben darüber hinaus bei allen Antriebsarten die Möglichkeit ein Achtgang-Wandlerautomatikgetriebe für den TGE zu wählen, was verschleißfreies Rangieren ermöglicht und den Komfort beim Anfahren und Schalten spürbar steigert. Sicherheit und Komfort bietet auch das Best-in-Class-Angebot an Assistenz- und Sicherheitssystemen. Optional erhältlich sind Multikollisionsbremse, Berganfahrassistenten Müdigkeitserkennung, Fernlichtassistent, Verkehrszeichenerkennung sowie Abstandsregeltempomat (ACC). 

Nur um möglicher Verwirrung vorzubeugen: MAN ist und wird kein Anbieter von Reisemobilen. Der Auftritt von MAN Truck & Bus auf der weltweit wichtigsten Caravaning-Messe hat einen anderen Hintergrund. Der traditionsreiche Münchner Nutzfahrzeughersteller möchte Reisemobilisten von den Eigenschaften des Transporters TGE als Basis für Reisemobile überzeugen. Als da wären: Zuverlässigkeit, Langlebigkeit, Sicherheit, Servicequalität und Komfort.

Folgen Sie unserem Magazin auf: @traktuell