Maskottchen

VP: Der Brummi ist zurück!

Gemeint ist freilich nicht der Lkw, sondern das kugelrunde Männchen, das seine Wiedergeburt beim deutschen Bundesverband für Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) feiert. Vor allem in Deutschland dürfte es dem ein oder anderen Kraftfahrer vielleicht noch in Erinnerung sein. Falls nicht, seine Erfolgsgeschichte sehen Sie hier.

Von
Bild 1 von 10
© Brummi

1971: Brummi wird als Symbolfigur des Straßengüterverkehrs eingeführt.

Der Imageträger des Transportgewerbes kommt gut in der Öffentlichkeit an und erfährt positive Resonanz in den Medien und ist allen Verkehrsteilnehmern bekannt, denn er setzt sich nicht nur für die Belange des deutschen Güterkraftverkehrsgewerbes und der dort beschäftigten Fahrer ein, sondern engagiert sich für viele soziale Projekte und Einrichtungen. Brummi entwickelt sich schnell vom Imageträger zum rundlichen Sympathieträger.

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Brummi

1971: Brummi wird als Symbolfigur des Straßengüterverkehrs eingeführt.

Der Imageträger des Transportgewerbes kommt gut in der Öffentlichkeit an und erfährt positive Resonanz in den Medien und ist allen Verkehrsteilnehmern bekannt, denn er setzt sich nicht nur für die Belange des deutschen Güterkraftverkehrsgewerbes und der dort beschäftigten Fahrer ein, sondern engagiert sich für viele soziale Projekte und Einrichtungen. Brummi entwickelt sich schnell vom Imageträger zum rundlichen Sympathieträger.

© Brummi

1974: "Gemeinsam geht's besser"

Brummi wirbt in einer breit angelegten Anzeigenkampagne für ein besseres Miteinander aller Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr. 

 

 

© Brummi

1979: Zahlreiche Transportunternehmen versehen ihre Lkw mit Brummi-Rückwandplakaten und erhöhen durch „rollende Werbung“ den Bekanntheitsgrad des Maskottchen.

© Brummi

1981: Starke Ansage: Brummi unterstützt den Kombinierten Verkehr Straße – Schiene: mit einer gemeinsamen Kampagne mit der Kombiverkehr GmbH & Co.KG: „Güter gehören auf den Lkw oder auf die Bahn. Oder auf beide.“ 

© Brummi

1982: "Der Brummi bringt allen was"

Klares Statement: Maskottchen Brummi zeigt, was die Transportbranche täglich leistet. Dazu erscheinen Anzeigen in der Wirtschaftspresse und ein „Brummi-Werbespot“ im Rundfunk. 

© Brummi

1986: Brummi plädiert für mehr Verkehrssicherheit. Zum Beispiel mit der gemeinsamen Kampagne mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) „Nebel: Sicht weg, Gas weg“

© Brummi

1991: Brummi setzt sich für die Kleinsten ein und leistet spielerisch Verkehrserziehung in Kindergärten. Besonders unterstützt werden Kinderheime, wo die Kinder Malbücher und andere Spielsachen erhalten („Brummi-Kisten“). 

© Brummi

1992: Brummi wirbt zusammen mit dem ADAC für gegenseitige Toleranz von Pkw und Lkw.

© Brummi

1992: "Erst gurten, dann starten!"

Brummi startet erneut eine Verkehrssicherheits-Kampagne mit dem DVR, diesmal zum Anlegen von Sicherheitsgurten.

© Brummi

2017: Der deutsche Bundesverband für Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), Straßenverkehrsgenossenschaft (SVG) und die Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) lassen Brummi wieder rollen! Der einstige Sympathieträger wird geringfügig modernisiert und zu neuem Leben erweckt. Mit eigener Facebook-Seite ist er auch schon vertreten.