Lkw-Reifen

Bestmögliche Traktion bei extremen Bedingungen

Nokian ist bekannt für seine hervorragenden Winterreifen. Mit hohem Aufwand und einem Testzentrum nördlich des Polarkreises werden die Produkte laufend verbessert. Das Ergebnis ist der neue Nokian Hakkapeliitta Truck E2 für die Antriebsachse und der Noktop Hakkapeliitta E2-Laufstreifen für die Runderneuerung.

Von
Nokian Reifen Winter Traktion

Die weiße Hölle: das Nokian-Testzentrum in Ivalo

White Hell, die weiße Hölle, heißt das Nokian-Testzentrum im hohen Norden Finnlands. Ivalo liegt rund zweihundert Kilometer nördlich des Polarkreises. Hier verfügt Nokian Tyres über ein Gelände von rund 700 Hektar Größe. Auf über 30 Teststrecken wird unter harten Winterbedingungen auf Schnee und Eis getestet. In Beschleunigungstests, Handlingtests, Bremstests und Fahrtests wird das optimale Profildesign ausgewählt und die beste Gummimischung herausgefiltert. Die geographische Lage garantiert Winterbedingungen an mehr als 200 Tagen im Jahr. Zudem laufen Tests im Innenbereich in Labors und auf Prüfständen sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag.

Als Premiumhersteller betrachtet Nokian die Forschung und Entwicklung als essenziell, dabei entfallen 50 Prozent der Produktentwicklungskosten allein auf Testungen. Am Ende der Entwicklung steht ein neues Produkt, ein neuer Reifen, der in seinen Wintereigenschaf- ten herausragend ist, so wie der neue Nokian Hakkapeliitta Truck E2 für die Antriebsachse. Der Pneu wurde für extremste Anforderungen konzipiert und soll den Einsatz von Schneeketten nahezu über- flüssig machen, erklärt Teppo Siltanen, Produktmanager bei Nokian Tyres: „Im Vergleich zu seinem Vorgänger hat der Nokian Hakkapeliitta Truck E2 in tiefem Schnee, aber auch auf einer festgefahrenen Schneedecke mehr Stabilität und besseren Grip.“ Dabei wurde das Laufflächenprofil so designt, dass der Grip länger hält und auch bei einem verschlissenen Reifen noch weitestmöglich gegeben ist. Darüber hinaus wurden die Abrollgeräusche verringert und die Kraftstoffeffizienz verbessert. „Oft werden ein guter Grip und ein niedriger Rollwiderstand als zwei gegensätzliche Merkmale betrachtet“, sagt Siltanen. „Wir haben es jedoch geschafft, Reifengeräusche und Rollwiderstand zu reduzieren und gleichzeitig den Grip zu verbessern, was eine gute Nachricht ist, da die gesetzlichen Vorschriften hinsichtlich Geräuschentwicklung und Kraftstoffverbrauch immer strenger werden.“

E2, Forest, Hakkapeliitta, Kuhmo, Matti Immonen Photography, Nokian heavy tyres, Nokian raskaat renkaat, Smak Film, ice, jää, lumi, metsä, rekka, snow, talvi, truck, tukkirekka, winter tyres, woods © Nokian Tyres / Matti Immonen Photography

Der Nokian Hakkapeliitta Truck E2 für die Antriebsachse

Positive Rückmeldungen

Christian Embre räumt abschüssige Straßen in Hemsedal in Norwegen und hat den neuen Reifen bereits im Einsatz getestet. „Die Traktion war gut und mit diesen Reifen habe ich nur selten Schneeketten gebraucht“, sagt er. „Ich empfehle diese Reifen all denjenigen, die im Winter auf steilen Straßen oder mit dem Schneepflug unterwegs sind.“ Auch Heikki Lepo aus Finnland ist von dem neuen Reifen angetan. Er transportiert Holz in Orivesi in Finnland. „Ich mag den Nokian Hakkapeliitta Truck E2, weil er nicht zu empfindlich auf Spurrillen reagiert und im Winter eine gute Traktion gewährleistet“, sagt Lepo. „Dieser Reifen ist sehr haltbar und außerdem angenehm leise, was dem Fahrvergnügen zugutekommt.“

© Nokian Tyres

Die Hälfte der Produktentwicklungskosten entfallen auf Testungen

Gute Runderneuerungsfähigkeit

Die Runderneuerung von Lkw-Reifen ist wirtschaftlich sinnvoll, senkt den Verbrauch von Rohstoffen und CO2-Emissionen und trägt damit zur Schonung der Umwelt bei. Die robuste Reifenkarkasse des Nokian Hakkapeliitta Truck E2 wurde im Hinblick auf eine oder sogar zwei Runderneuerungen konzipiert. Das passende Runderneuerungsmaterial Noktop Hakkape- liitta Truck E2 im Verbund mit dem bewährten Noktop-Runderneuerungsverfahren gewährleisten, dass die Eigenschaften so weit wie möglich denen des fabrikneuen Reifens entsprechen.

© Nokian Tyres

Der Lkw-Reifen „Kelirengas“ von Nokian aus dem Jahr 1934 gilt als erster Winterreifen der Welt