Newsroom

Entgeltliche Einschaltung

AABW
© WEKA
Kurzprofil

Austrian Automotive Business Weeks

Die Austrian Automotive Business Weeks, die virtuelle Fachmesse der WEKA Automotive wird in Form von vier Themenblöcken umgesetzt, die von Redakteur Andreas Granzer-Schrödl moderiert werden. Hochkarätige Experten aus der Automobilbranche, Mobilitätsanwender und Spezialisten aus Forschung und Entwicklung kommen dabei zu Wort. Der Schwerpunkt liegt auf neuen Technologien wie dem automatisierten Fahren und alternativen Antrieben im Kontext der Herausforderungen durch den Klimawandel sowie die entsprechenden internationalen, europäischen und nationalen Gesetze und Initiativen. Es geht zudem um die Integration neuer Fahrzeugtechnologien in den Unternehmensfuhrpark und die Implikationen für die Planung privater und öffentlicher Infrastruktur.

Verschiedene Ansätze zur Reduktion der Treibhausgas-Emissionen werden unter dem Aspekt der Technologieoffenheit vorgestellt und diskutiert. Neben reinen Batteriefahrzeugen werden auch die Potenziale von Wasserstoff und sogenannten eFuels als klimafreundliche Energieträger ausgelotet. In diesem Zusammenhang werden nicht nur der alltägliche Betrieb der Fahrzeuge aus technischer und ökonomischer Sicht betrachtet, sondern auch die Themen Infrastruktur, Service und die Wiedervermarktung einbezogen.

Die vier virtuellen Themenblöcke erscheinen zeitlich wie folgt auf dem YouTube-Kanal der WEKA Automotive und hier in unserem Newsroom. Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung!

Der Zeitplan:

Themenblock 1 – 06.12.

Fahrzeugantriebe der Zukunft: "Die klimafreundliche Mobilität von morgen unter Berücksichtigung der Technologieoffenheit: Verbrenner, E-Mobilität, Wasserstoff, (Plug-in) Hybrid, synthetische und biologisch Kraftstoffe"

Vortragende: Günther Kerle (Automobilimporteure, Industriellenvereinigung), Professor Bernhard Geringer (Institut für Fahrzeugantriebe & Automobiltechnik, TU Wien), Franz Weinberger (Nutzfahrzeugimporteure, Industriellenvereinigung), Martin Aggarwal (HyCentA Research), Ewald Perwög (MPreis), Alexander Susanek (BMW Motorenwerk Steyr)

Themenblock 2 – 09.12.

Vollautonomes Fahren - "Science Fiction und Träumerei oder bald alltägliche Realität"

Vortragende: Gerhard Greiner (ALPLab), Nik Widmann (Prisma Solutions), Armin Humer (DB Schenker)

Themenblock 3 – 13.12.

E-Mobilität und deren Herausforderungen für die Infrastruktur

Vortragende: Gerhard Wimmer (Keba)

Themenblock 4 – 16.12.

E-Mobilität und alternative Antriebe im Fuhrpark – Implikationen für das Flottenmanagement

Vortragende: Wolfgang Steinmann (Verband Österreichischer Leasing-Gesellschaften, VÖL), Renato Eggner (Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement), Anette Mallinger Unternehmensberatung Mobilität+Fuhrpark (www.fuhrparkexperte.at), Franz Müllner und Semir Mulaosmanovic (beide Porsche Bank), Robert Madas (Eurotax Österreich), Nikolaus Mayerhofer (Aviloo), Gilbert Haake (Kia Österreich)

Red. Hinweis: Das Team von WEKA Automotive bedankt sich bei allen Vortragenden und Sponsoren – KIA, LeasePlan und Porsche Bank – für die großzügige Unterstützung der Austrian Automotive Business Weeks.

News direkt aus dem Unternehmen

Die Austrian Automotive Business Weeks, die virtuelle Fachmesse der WEKA Automotive wird in Form von vier Themenblöcken umgesetzt, die von Redakteur Andreas Granzer-Schrödl moderiert werden. Hochkarätige Experten aus der Automobilbranche, Mobilitätsanwender und Spezialisten aus Forschung und Entwicklung kommen dabei zu Wort. Der Schwerpunkt liegt auf neuen Technologien wie dem automatisierten Fahren und alternativen Antrieben im Kontext der Herausforderungen durch den Klimawandel sowie die entsprechenden internationalen, europäischen und nationalen Gesetze und Initiativen. Es geht zudem um die Integration neuer Fahrzeugtechnologien in den Unternehmensfuhrpark und die Implikationen für die Planung privater und öffentlicher Infrastruktur. Verschiedene Ansätze zur Reduktion der Treibhausgas-Emissionen werden unter dem Aspekt der Technologieoffenheit vorgestellt und diskutiert. Neben reinen Batteriefahrzeugen werden auch die Potenziale von Wasserstoff und sogenannten eFuels als klimafreundliche Energieträger ausgelotet. In diesem Zusammenhang werden nicht nur der alltägliche Betrieb der Fahrzeuge aus technischer und ökonomischer Sicht betrachtet, sondern auch die Themen Infrastruktur, Service und die Wiedervermarktung einbezogen. Die vier virtuellen Themenblöcke erscheinen zeitlich wie folgt auf dem YouTube-Kanal der WEKA Automotive und hier in unserem Newsroom. Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung!