Einsatzfahrzeuge

Vor diesen Fahrzeugen ist kein Brand sicher

Auf der Fachmesse für Einsatzorganisationen und Sicherheit in Oberösterreich, der "Retter Wels", werden auch Exponate des Daimler-Konzerns zu sehen sein. Welche, das sehen Sie hier.

Von
Bild 1 von 5
© Mercedes-Benz

Atego 1630 AF 4x4 Euro VI Tanklöschfahrzeug

Der Atego 1630 Euro VI Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Höhnhart mit 2.000 Liter Wassertank und pneumatischen Flutlichtmasten mit acht LED- Flutlichtscheinwerfern. Der Aufbau wurde von der Firma Seiwald realisiert und beinhaltet einen 2000 Liter umfassenden Wassertank mit Nieder- und Hochdruckpumpe. Das 16-Tonnen-Gefährt bringt eine Leistung von 220 kW (299 PS), die durch einen 7,7-Liter-Reihensechszylinder (Om 936 Motor) mit 1200 Nm erreicht werden. 

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Mercedes-Benz

Atego 1630 AF 4x4 Euro VI Tanklöschfahrzeug

Der Atego 1630 Euro VI Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Höhnhart mit 2.000 Liter Wassertank und pneumatischen Flutlichtmasten mit acht LED- Flutlichtscheinwerfern. Der Aufbau wurde von der Firma Seiwald realisiert und beinhaltet einen 2000 Liter umfassenden Wassertank mit Nieder- und Hochdruckpumpe. Das 16-Tonnen-Gefährt bringt eine Leistung von 220 kW (299 PS), die durch einen 7,7-Liter-Reihensechszylinder (Om 936 Motor) mit 1200 Nm erreicht werden. 

© Mercedes-Benz

Mercedes-Benz Econic 1830 LL

Der Mercedes-Benz Econic 1830 LL ist mit einem Aufbau von Rosenbauer ausgestattet: eine Hubrettungsbühne bis 32 Meter und einer teleskopierbaren Wasserhochführung mit einer Kapazität von bis zu 3.000 l/min sowie einem Wasserwerfer. Das ergonomische Niederflurfahrzeug verfügt über eine Panoramaverglasung mit maximaler Sicht auf Fahrbahn und Gehwege. Die Leistung des Euro-6-Motors wird mit 220 kW (299 PS) angegeben. 

© Mercedes-Benz

Mercedes-Benz Unimog U218

Der Unimog U 218 der Freiwilligen Feuerwehr Königswiesen wurde von der Firma Balthasar Nusser als LFA (Löschfahrzeug Allrad) aufgebaut und leistet 130 kW (177 PS). Das Fahrzeug verfügt über einen 500 Liter Löschwassertank sowie über eine im Aufbau integrierte Mannschaftskabine, die acht Personen Platz bietet. 

© Mercedes-Benz

Fuso Canter 6C18 4x4

Der Fuso Canter 6C18 4x4 der Freiwilligen Feuerwehr Moosburg mit Allradantrieb ist als Löschfahrzeug konzipiert. Der Aufbau der Firma Balthasar Nusser umfasst eine Mannschaftskabine für bis zu 8 Personen, Auszugsschlitten für Tragkraftspritze, Geräteräume und begehbarem Dach. Der wendige Fuso Canter mit seinem kompakten Radstand zeichnet sich durch ein geringes Eigengewicht bei sehr hoher Nutzlast aus. Das wirtschaftliche Fahrzeug verfügt serienmäßig über eine kraftvolle Motorstaubremse und zusätzlich über eine Differentialsperre mit begrenztem Schlupf. In seinem Inneren schlummern 129 kW (175 PS). Der Haupttank kann 100 Liter fassen. 

© Daimler

Mercedes-Benz Vito Tourer PRO 114 CDI 4x4, extralang

Abgerundet wird das Angebot von einem Mercedes-Benz Vito: ein Mannschaftstransportfahrzeug für bis zu neun Personen. Das Fahrzeug mit permanentem Allrad und 100 kW (136 PS) verfügt über einen Zweisitzer Beifahrersitz. Vito Tourer MTF ist als Neunsitzer bei der BBG gelistet.