E-Mobilität

Volvo und DHL wollen E-Lkw für Langstrecke salonfähig machen

DHL Freight und Volvo Trucks arbeiten zusammen, um die Einführung von schweren elektrischen Lkw für den Regionalverkehr in Europa zu beschleunigen.

Das DHL-Volvo-Projekt startet im ersten Quartal 2021 und ist Teil von "REEL", einer Initiative der schwedischen Innovationsagentur Vinnova zur Förderung des Übergangs zu einem elektrifizierten Güterverkehrssystem.

DHL Freight und Volvo Trucks haben ein gemeinsames Projekt initiiert, bei dem es um schweren Straßengütertransport über große Entfernungen geht. Die Besonderheit: Es soll rein batterieelektrisch gefahren werden. Bislang wurden Elektro-Lkw vor allem für kürzere Strecken in Städten und stadtnahen Regionen genutzt. Dieses Projekt soll das ändern und E-Lastwagen auch für weitere Strecken salonfähig machen. Erste Pilotversuche werden mit einer vollelektrischen Volvo FH-Sattelzugmaschine unternommen, die über  ein Gesamtzuggewicht von bis zu 60 Tonnen verfügt. Die Aufladung des Lkw erfolgt bei DHL in Jönköping und im Volvo Truck Center in Göteborg.

Ladeinfrastruktur von hoher Relevanz

Ab März wird der Elektro-Lkw auf einer Strecke von rund 150 Kilometern zwischen zwei DHL Logistikterminals in Schweden verkehren. Während der Testphase werden Volvo und DHL Erfahrungen und Informationen über den Aufbau und Betrieb einer angemessenen Ladeinfrastruktur sammeln. Die gewonnenen Erkenntnisse helfen, die richtige Balance zwischen gefahrener Strecke, Nutzlast und Ladestationen im täglichen Straßengüterverkehr zu optimieren.

"Unser Ziel ist es, alle logistikbedingten Emissionen auf Null zu reduzieren", betont Uwe Brinks, CEO von DHL Freight. "Wichtige Meilensteine wurden bereits erreicht: Im Vergleich zu 2007 hat sich die CO2-Effizienz unserer Gruppe um 35 Prozent verbessert. Wir brauchen jedoch innovative technologische Lösungen und starke Partnerschaften auf diesem Weg." 

© Fotograf Lars Ardarve AB www.ardarve.se

Die Teststrecke lässt den vollelektrischen Sattelzug zwischen den schwedischen Städten Göteborg und Jönköping operieren - was einer einfachen Strecke von 150 Kilometern entspricht.


Bereits heute sind die Modelle Volvo FL und Volvo FE Electric für den Stadtverkehr in Serienproduktion. DHL hat kürzlich einen neuen Volvo FL Electric in London in Betrieb genommen und hat damit den ersten speziell für den Stadtverkehr in Großbritannien gebauten vollelektrischen Volvo-Lkw eingeführt. Ende letzten Jahres startete Volvo Trucks in Nordamerika den Verkauf des VNR Electric und in diesem Jahr wird der Verkaufsstart der schweren Modellreihe elektrisch angetriebener Lkw bis 44 Tonnen erfolgen. "Unser Ziel ist es, dass unsere gesamte Produktpalette bis spätestens 2040 fossilfrei sein wird", betont Roger Alm, Executive Vice President Volvo Group and President Volvo Trucks.