Neuvorstellung

Volvo Trucks: Spektakuläre Präsentation der neuen Truckgeneration

Zur Produkteinführung seiner neuen Schwerlast-Palette zeigt Volvo Trucks einen spektakulären Stunt: vier Lkw wurden dazu über einander gestapelt und tragen den Chef des Lkw-Konzerns.

Von
Volvo Trucks Schwere Klasse

Neue Schwer-Lkw von Volvo Trucks: Volvo FM, Volvo FH, Volvo FH16 und Volvo FMX

Volvo Trucks ist bekannt für schräge Marketing-Maßnahmen und Lkw-Stunts, die sich über soziale Netzwerke viral verbreiten. Der neueste Film wurde zur offiziellen Einführung der Schwerlast-Modellpalette auf dem europäischen Markt veröffentlicht. Schwere Lkw bei Volvo Trucks umfassen den Volvo FH, den Volvo FH16, den Volvo FM und den Volvo FMX. Die vier Lkw machen etwa zwei Drittel der Lieferungen von Volvo Trucks aus. Mit den aufeinander gestapelten Schwerlastwagen will Volvo auch die Belastbarkeit seiner neuen Hinterachse für besonders schwere Transportaufgaben ins Rampenlicht rücken, die bis zu 38 Tonnen trägt.

https://youtu.be/Fy0M3yd3qJQ

„Dies ist unsere bislang größte Markteinführung bei Volvo Trucks. Die neuen Fahrzeuge werden große Auswirkungen auf die Rentabilität unserer Kunden haben und es ihnen ermöglichen, sowohl um Aufträge, als auch um die besten Fahrer zu konkurrieren”, ist Roger Alm, Präsident von Volvo Trucks, überzeugt. Bei den Dreharbeiten für den Werbefilm in 15 Metern Höhe dürfte ihm aber doch etwas mulmig geworden sein: „Ich bin es gewohnt, den Überblick zu haben, aber der Dreh mit dem Lkw-Turm war definitiv ein ungewöhnlicher Arbeitstag für mich. Ich habe einen gewissen Respekt vor großen Höhen und fühle mich auf dem Boden der Tatsachen wohler”, so Alm.

Neues Fahrerhaus

Mit der Produkteinführung will Volvo Trucks neben Unternehmern vor allem auch die Berufslenker ansprechen. Der neue Volvo FM und der neue Volvo FMX haben ein brandneues Fahrerhaus bekommen, das im Inneren noch mehr Platz bietet: Das Raumvolumen wurde um einen Kubikmeter erhöht. Das bietet dem Lenker mehr Komfort und einen größeren Arbeits- und Aufenthaltsraum während der Pausen. Auch die Sicht wurde durch größere Fenster und eine abgesenkte Türlinie sowie neue Seitenspiegel verbessert. Weitere Verbesserungen in der Kabine betreffen die Lenkradeinstellung, die Liege, zusätzliche Staufächer sowie eine nochmals verstärkte Isolierung gegen Kälte, Wärme und Lärm. Eine sensorgesteuerte Klimaanlage mit Aktivkohlefilter sorgt gleichzeitig für eine gute Luftqualität im Inneren des Trucks.

Komfortable und intuitive Bedienung
Die Bedienoberfläche für Information und Kommunikation im Fahrerbereich wurde komplett Überarbeitet. Die Übersicht und die Handhabung verschiedener Funktionen soll dadurch erleichtert werden. Die Instrumentenanzeige ist vollständig digital und verfügt über einen 12-Zoll-Bildschirm. Zusätzlich gibt es ein 9-Zoll-Display für Navigation, Transportinformationen und Kameraüberwachung. Die Funktionen können über Tasten am Lenkrad, per Sprachsteuerung oder über den Touchscreen und die Bedienkonsole des Displays gesteuert werden.

© Volvo Trucks Corporation

Verbesserte Sicherheitssysteme

Die Sicherheit wurde durch Hauptscheinwerfer mit adaptivem Fernlicht beim Volvo FH und Volvo FH16 weiter verbessert. Ausgewählte Segmente des LED-Fernlichts werden automatisch deaktiviert, wenn sich der Lkw dem Gegenverkehr oder einem vorausfahrenden Fahrzeug nähert. Das soll die Blendung anderer Verkehrsteilnehmer vermeiden. 
Der Fahrkomfort wird durch einen überarbeiteten Abstandsregeltempomaten (ACC) für Geschwindigkeiten bis zum völligen Stillstand unterstützt. Ein Bremstempomat aktiviert automatisch die Radbremsen, wenn zusätzliche Bremskraft benötigt wird, um eine konstante Bergabfahrtgeschwindigkeit beizubehalten. Das elektronisch gesteuerte Bremssystem (EBS), eine Grundvoraussetzung für Sicherheitsfunktionen wie die Kollisionswarnung mit Notbremse und die elektronische Stabilitätskontrolle, gehört jetzt zur Serienausstattung. Volvo Dynamic Steering mit den Sicherheitssystemen Spurhalteassistent und Stabilitätsassistent ist zudem als Option erhältlich. Ein Verkehrsschild-Erkennungssystem erkennt Verkehrsschilder wie Überholverbote, Straßenart und Geschwindigkeitsbegrenzungen und zeigt sie auf der Instrumentenanzeige an. Weiter verbessern lässt sich die Sicht mit einer optionalen Seitenkamera, die den schwer einsehbaren Bereich neben dem Fahrzeug auf dem Mitteldisplay widergibt.
 

Motoren und alternative Antriebe

Der neue Volvo FH verfügt über einen neuen Dieselmotor der Abgasklasse Euro 6d, der im I-Save-Paket enthalten ist. Das Aggregat soll erhebliche Kraftstoff- und CO2-Einsparungen bieten. Im Fernverkehr kann der Volvo FH mit I-Save dank des D13TC-Motors mit Turbo-Compound-Technologie und einer Reihe von anderen Merkmalen Kraftstoffeinsparungen von bis zu sieben Prozent erzielen.


Der Volvo FH und der Volvo FM sind neben der Dieselmotorisierung auch mit einem LNG-Erdgas-Motor erhältlich. Dieser soll die Kraftstoffeffizienz und Leistung auf dem Niveau der entsprechenden Diesel-Lkw von Volvo bieten. Der Gasmotor kann entweder mit Biogas oder mit fossilem Erdgas betrieben werden.