Antrieb

Volvo Trucks senkt Kraftstoffverbrauch weiter

Für den Nutzfahrzeughersteller steht die weitere Verbesserungen der Kraftstoffeffizienz und Leistung seiner schweren Antriebsstränge im Vordergrund. Es gibt Updates für die elf- und 13-Liter-Motoren mit der Abgasnorm Euro 6. Das Fahrverhalten soll aber nicht auf der Strecke bleiben.

Der Volvo FH mit I-Save erhält Updates an Motor und Antriebsstrang. Im Jahr 2020 erzielte die Sattelzugmaschine bei einem Kraftstofftest auf der Green Truck Award Teststrecke nördlich von München einen Kraftstoffverbrauch von 22,7 Litern pro 100 Kilometer und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von Tempo 80,35. Das stellt nach Angaben von Volvo Trucks einen neuen Rekord in Sachen Effizienz und Verbrauch dar. Nun gehe die Optimierung weiter. 

"Wir haben bereits eine Menge Beweise von Spediteuren, die den niedrigen Verbrauch des Volvo FH mit I-Save bestätigen. Wir sind deswegen sehr gespannt darauf, wie die neuen Verbesserungen am Antriebsstrang den Volvo FH mit I-Save noch kraftstoffeffizienter machen und damit direkt zu einem besseren Endergebnis für unsere Kunden beitragen werden. Der Verkauf der neuen, aktualisierten Antriebsstränge hat bereits begonnen“, sagt Patrick Dornig von Volvo Trucks Österreich. 

Feinabstimmung des Getriebesystems

I-Shift kam im Jahr 2001 auf den Markt. Es handelt sich dabei um ein kupplungsbasiertes Getriebesystem für automatische Schaltvorgänge. Seitdem wurden weltweit mehr als eine Million Lkw mit I-Shift-Technologie verkauft. Die jetzt hinzugefügten signifikanten Verbesserungen des Fahrverhaltens werden durch die neue Art und Weise erreicht, in der das I-Shift-Getriebe mit dem Motor interagiert. Das aktualisierte I-Shift-Getriebe verwendet eine neue Schaltstrategie, die nicht nur schnellere Schaltvorgänge ermöglicht, sondern auch ein sanfteres und harmonischeres Fahrerlebnis bietet.

Der niedrigere Kraftstoffverbrauch wird durch eine geringere Reibung im Motor und einen verfeinerten Verbrennungsprozess erreicht. Das Motordrehmoment wird durch die aktualisierte "I-See"-Funktion auf intelligente Weise gesteuert, wobei diese Funktion die Motorleistung unter Berücksichtigung der Straßen-Topografie und des Gewichts des Fahrzeuges optimiert. "Den Volvo Ingenieuren ist es in der Tat gelungen, einen bereits hochentwickelten Antriebsstrang noch einmal deutlich zu verbessern. Obwohl es noch etwas zu früh ist, um genaue Zahlen zu nennen, können wir sagen, dass unsere Feldtests mit Kunden sehr vielversprechend sind", so Dornig.

Volvo Trucks plant fossilfrei zu werden

Volvo Trucks hat sich zum Ziel gesetzt, im Jahr 2030 die Hälfte seiner Verkäufe auf Elektro-Lkw zu konzentrieren. Zehn Jahre später, im Jahr 2040, sollen alle verkauften Volvo Lkw frei von fossilen Brennstoffen sein. Der Verbrennungsmotor wird weiterhin eine Rolle spielen und die verbesserte Effizienz, die sich aus diesen neuen Fortschritten im Antriebsstrang ergibt, ist ein wichtiger Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen. "Wir bekennen uns zum Pariser Klimaabkommen und ergreifen entschiedene Maßnahmen, um die CO2-Emissionen im Güterverkehr auf der Straße drastisch zu senken", fügt Dornig hinzu.