VW Crafter

“Van of the Year 2017”

Auf der IAA in Hannover wurde der Gewinner des “International Van of the Year” – der VW Crafter - bekannt gegeben. Bereits zum fünften Mal ging die Auszeichnung an Volkswagen. Nun fand die österreichische Übergabe in Wien statt.

1992 wurde der VW T4 Erster, 2004 der VW T5, 2016 der VW T6 und 2017 der Crafter. Somit gelang es VW also, zwei Mal in Folge die begehrte Auszeichnung für sich zu gewinnen.

Um ihn auch wirklich den Anforderungen der Kunden gerecht werden zu lassen, wurden eben diese in die Entwicklung miteinbezogen. Teilweise wurden die Fahrer auch von Spezialisten aus dem Hause VW bei ihrer täglichen Arbeit begleitet und nach ihren Wünschen befragt. Was hilft dem Kurierfahrer im innerstädtischen Verkehr? Wie kommen Baufahrzeuge auch auf matschigen Baustellen voran? Wie können Unfälle durch Ermüdungserscheinungen der Fahrer auf langen Fahrten verhindert werden? Und einiges mehr. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn für all diese individuellen Herausforderungen bietet der Crafter innovative, praktische und elektronische Lösungen. Zu haben ist er übrigens in vier Grundmodellen, drei Längen und drei Höhen bei den geschlossenen Aufbauten. Genauso wie mit Front-, Heck- oder auch Allrandantrieb. Auch der Insassenschutz war ein wichtiges Thema bei der Entwicklung. Hier setzt der Crafter neue Maßstäbe im Transportersegment. Er bietet eine große Anzahl aktiver Fahrassistenzsysteme wie ESP mit Gespannstabilisierung, automatische Distanzregelung ACC, Multikollisionsbremse, einen optionalen Seitenwindassistenten, Anhängerrangierassistent und vieles mehr. Ebenso wie Rückfahrkamera, Parkdistanzkontrolle und Ausparkassistent (Rear Traffic Alert).

Übergabe der Trophäe (v.l.): Mag. Gerhard Kisslinger, Leitung Marketing VW Nutzfahrzeuge; Mag. Karin Tober, Chefredakteurin TRAKTUELL; Mag. Karin Angerer, Presse und Öffentlichkeitsarbeit VW Nutzfahrzeuge; Sepp Ebner, Markenleitung VW Nutzfahrzeuge ©
Übergabe der Trophäe (v.l.): Mag. Gerhard Kisslinger, Leitung Marketing VW Nutzfahrzeuge; Mag. Karin Tober, Chefredakteurin TRAKTUELL; Mag. Karin Angerer, Presse und Öffentlichkeitsarbeit VW Nutzfahrzeuge; Sepp Ebner, Markenleitung VW Nutzfahrzeuge

Auch die mobilen Online-Dienste des neuen Crafter sind exakt auf die Anforderungen der Kunden ausgelegt. Angetrieben wird der Crafter von neu entwickelten EU 6-Motoren und bietet den geringsten Verbrauch und die niedrigsten Emissionswerte in seiner Fahrzeugklasse. Besonders zuverlässige Motoren, die sowohl für Kurzstreckenbetrieb als auch für Langstreckenverkehr ausgelegt sind, führen zur Vermeidung von Ausfallzeiten. Darüber hinaus punktet der neue Crafter aufgrund geringer Verschleiß-, Wartungs- und Reparaturkosten auch langfristig im Hinblick auf den Kostenfaktor.