FUHRPARK-FLOTTE

UPS holt sich Tesla-Konkurrenten mit an Bord

Der US-amerikanische Logistik-Riese beauftragt Thor mit der Entwicklung eines Elektro-Lieferwagens.

Von

UPS gab bekannt mit Thor Trucks, einem selbsternannten Tesla Semi-Truck-Konkurrenten, zusammenzuarbeiten. Für das in Kalifornien situierte Start-up eine große Chance weitere Gelder für die Entwicklung der eigenen E-Trucks zu lukrieren. Wie Thor-Trucks auf der firmeneigenen Website erklärte, wird ein Truck der US-Klasse 6 im Großraum Los Angeles getestet. Erhoben werden unter anderem Faktoren wie Reichweite und Batteriekapazität sowie das Zusammenspiel mit anderen von UPS im Flottenverbund eingesetzten Fahrzeugen.  

Der Transporter soll mit leichtgewichtigen Batterien aus der Entwicklungsabteilung von Thor auf eine Reichweite von rund 160 Kilometer kommen. UPS will die noch für dieses Jahr angekündigten Exemplare zunächst sechs Monate lang testen, um dann abhängig vom Erfolg der Erprobung möglicherweise weitere E-Lieferwagen zu bestellen.

In Dimensionen wie Tesla seinen Semi Truck produzieren wird, darf bei Thor Trucks noch nicht gedacht werden. Entstanden ist Thor Trucks aus einer Vision des 25-Jahre-alten Unternehmers Dakota Semler und dessen Studienkollegen Giordano Sordon. Bewährt sich der Lastwagen im Praxiseinsatz, könnte UPS allerdings die notwendige Finanzspritze liefern, um das Unternehmen zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für Tesla's Truck-Sparte werden zu lassen. 

Folgen Sie dem Autor auf: @lukasklamert