E-Mobilität

StreetScooter verleast über BMW-Tochter Alphabet

StreetScooter holt den Leasing- und E-Mobilitätsspezialisten Alphabet mit ins Elektroboot. Mit ihrem Fachwissen sollen die Münchener nun den Vertrieb der Modelle an externe Kunden ankurbeln.

Von

Neben der Zulieferung von i3-Batterien für die StreetScooter-Fahrzeuge gibt es noch eine Allianz mit einem Unternehmen der BMW Group: Alphabet Fuhrparkmanagement soll den Vertrieb der E-Fahrzeuge an externe Kunden forcieren und darüber hinausgehend betreuen. 

Nein, gemeint ist nicht die Google-Tochter Alphabet Inc. Wie vor kurzem bekannt wurde, kooperiert StreetScooter nun mit dem BMW-Tochterunternehmen Alphabet, die zwar denselben Namen trägt, aber im Bereich des Fuhrparkmanagements tätig ist und bereits wesentlich früher gegründet worden ist. 

Der Business Mobility-Anbieter verleast ab sofort Elektrotransporter des Tochterunternehmens der Deutsche Post DHL Group an Firmen und Behörden. Alphabet wird die StreetScooter-Modelle im Rahmen des eMobility-Angebots "AlphaElectric" anbieten.

Die Kooperationsvereinbarung zwischen beiden Unternehmen umfasst zunächst 500 Fahrzeuge, wie bekannt gegeben wurde. „Beide Unternehmen wollen mit ihrer Zusammenarbeit die Verbreitung der klimafreundlichen Lieferfahrzeuge bei Firmenkunden mit vereinten Kräften fördern“, heißt es.

Komplettanbieter im Leasing-Segment

Mit der Kooperation möchte man der steigenden Nachfrage an Elektrotransportern begegnen“, erklärt Tim Beltermann, Leiter Vertrieb und Marketing. „Mit unserer eMobility-Lösung AlphaElectric haben wir 2013 einen eigenen konzeptionellen Ansatz entwickelt, um unsere Kunden bei der Elektrifizierung ihrer Flotten bestmöglich zu unterstützen", so Beltermann. Momentan befinden sich im Portfolio von Alphabet Deutschland rund 5.500 E-Fahrzeuge, Plug-in-Hybride und Elektrotransporter.

Im Rahmen eines Full-Service-Vertrags stellt Alphabet dem Kunden nicht nur das Fahrzeug zur Verfügung, sondern alles, was er für den Einsatz sonst noch benötigt: "Von der bedarfsgerechten Ladelösung bis hin zu Serviceleistungen wie Werkstattservice, Reifenservice oder Schadenmanagement."