Pappas

Stern-Fuhrpark weiter aufgestockt

Im Bundesland Salzburg haben vor kurzem gleich drei Unternehmen ihre Fuhrparks mit Fahrzeugen von Pappas erweitert.

Der Pinzgauer Familienbetrieb Sonnleithner übernahm kürzlich von Pappas Maishofen gleich drei Fahrzeuge – einen Mercedes-Benz Actros Bau, einen Mercedes-Benz Citan und – für den „Junior-Chef" Jonas – auch gleich ein Mercedes-Benz Bobby Car. Damit gehört der Einjährige zweifellos zu den jüngsten Pappas-Kunden.

„Während sich die Transportbranche in ganz Österreich den Kopf darüber zerbricht, wie man den Fahrermangel in Griff bekommen kann, kümmern wir uns rechtzeitig um unseren Fahrernachwuchs", schmunzelt Christian Sonnleithner sen. Der Geschäftsführer der Christian Sonnleithner Transporte GmbH aus Piesendorf hat als dritten Mercedes-Benz Actros einen weiteren 4-Achser übernommen. Im Segment der leichten Nutzfahrzeuge entschied er sich erstmals für einen Mercedes-Benz Citan.

v.l.n.r.: Franz Kramer, Lkw-Verkauf Pappas St. Johann/Maishofen, mit Heimo Gruber und dem Senior-Chef Albin Gruber, der im Vorjahr eine M-Klasse übernommen hat, bei der Übergabe des ersten Allrad-Arcos im Bundesland Salzburg © Pappas
v.l.n.r.: Franz Kramer, Lkw-Verkauf Pappas St. Johann/Maishofen, mit Heimo Gruber und dem Senior-Chef Albin Gruber, der im Vorjahr eine M-Klasse übernommen hat, bei der Übergabe des ersten Allrad-Arcos im Bundesland Salzburg

Der Transportunternehmer hat erstmals vor sechs Jahren einen Mercedes-Benz Actros in seinen Fuhrpark übernommen. Abgesehen von der geographischen Nähe zum nächsten Pappas Stützpunkt in Maishofen hatte sein Entschluss ebenso durchaus historische Gründe. „Durch den MB-Trac bin ich seit Jahrzehnten ein eingefleischter Mercedes-Fan", verrät Sonnleithner, der sich in seiner Freizeit nach wie vor sehr gerne mit den in Sammlerkreisen heiß begehrten Traktoren von Mercedes-Benz beschäftigt.

„Durch die Erfahrungen der letzten sechs Jahre haben wir den Actros als zuverlässigen Baustellen-Lkw kennen gelernt, der bei alltäglichen Transporten genauso zuverlässig ist, wie bei Touren, die uns in die Berge bis auf 2.000 Meter Seehöhe führen", erzählt Christian Sonnleithner sen. In einem ungewöhnlich populären Umfeld ist die Sonnleithner-Flotte bei Schneetransporten vom Großglockner nach Hochfilzen oder ins benachbarte Deutschland anzutreffen. „Falls notwendig, liefern wird das kostbare Weiß mit unseren Lkw zu Großveranstaltungen", erzählt Christian Sonnleithner sen.

Drei Generationen und drei Fahrzeugklassen auf einem Bild: (v.l.) Franz Kramer, Lkw-Verkauf Pappas St. Johann/Maishofen, Christian Sonnleithner jun., Maria Sonnleithner mit Jonas, Christian Sonnleithner sen. sowie Daniel Nindl, Transporter-Verkauf Pappas Maishofen © Pappas
Drei Generationen und drei Fahrzeugklassen auf einem Bild: (v.l.) Franz Kramer, Lkw-Verkauf Pappas St. Johann/Maishofen, Christian Sonnleithner jun., Maria Sonnleithner mit Jonas, Christian Sonnleithner sen. sowie Daniel Nindl, Transporter-Verkauf Pappas Maishofen

Auf vollkommenem Neuland ist der Transportunternehmer mit dem ersten Mercedes-Benz Citan unterwegs. Das jüngste Mitglied der umfangreichen Mercedes-Benz Nutzfahrzeugpalette wird als Dienstfahrzeug für die Baggerfahrer zum Einsatz gelangen. Mit an Bord: Werkzeug für anfallende Reparaturen und Diesel für die Baumaschinen. „Den Entschluss von Mercedes-Benz, die Nutzfahrzeugpalette nach unten abzurunden, finde ich sehr gut. So haben wir auch bei unseren Transportern die Möglichkeit, alles aus einer Hand zu bekommen", meint Sonnleithner.

Fünf neue Actros für Wölfl

Die Andreas Wölfl Transportgesellschaft mbH in Salzburg-Wals, Spezialist für nationale und internationale Mineralöltransporte, hat fünf neue Mercedes-Benz Actros 1843 LS von Pappas Eugendorf übernommen. Gerade im Transport von Mineralöl sind Verlässlichkeit und Sicherheit entscheidend. Der neue Actros hilft mit einer Vielzahl von Sicherheitssystemen wie Active Brake Assist 3, Abstandsregeltempomat oder Spurassistent mit, die Verkehrssicherheit noch weiter zu erhöhen.

Die Firma Wölf Transporte hat fünf neue Actros übernommen © Pappas
Die Firma Wölf Transporte hat fünf neue Actros übernommen

Firmenchef Andreas Wölfl hat sich aber nicht nur aufgrund des von kaum einem anderen Hersteller erreichbaren Sicherheitsniveaus für den Actros entschieden, sondern auch aufgrund der sehr positiven Erfahrungen mit bereits zwölf Mercedes-Benz Lkw und der Betreuung durch Pappas Eugendorf. Sowohl der neue Actros, als auch die Service-Qualität von Pappas sorgen für eine bestens gelebte Partnerschaft.

Erster Allrad-Arocs in Salzburg

Stolzer Besitzer des ersten Allrad Arocs im Land Salzburg ist die Firma Heimo Gruber Schotter & Kies in Lend. Der Familienbetrieb hat kürzlich von Pappas St. Johann einen hochbelastbaren, durchzugsstarken Mercedes-Benz Kipper mit Kran modernster Generation übernommen und ist damit Vorreiter in Sachen sauberer Transport mit Euro 6-Technologie im Baustellenverkehr auch abseits der Autobahn. Der Arocs 4148 8x6 mit Mailer Kipper und Palfingerkran ersetzt den mittlerweile 14 Jahre alten Actros Kipper der ersten Generation.