Autonomes Fahren

So sieht das Scania AXL-Konzeptfahrzeug aus

Der schwedische Nutzfahrzeughersteller bastelt an einem autonom agierenden Nutzfahrzeug. Die erste Live-Präsentation des AXL findet bereits am 2. Oktober bei Scania im schwedischen Södertälje statt. 

Von
Bild 1 von 4
© Scania CV AB

Scania beschäftigt sich mit selbstfahrenden Transportfahrzeugen und zeigt erste offizielle Aufnahmen des Konzept-Lkws AXL. Es soll ohne ein Fahrerhaus auskommen und vollkommen autonom agieren. Angetrieben werden soll das Fahrzeug durch synthetische Kraftstoffe aus erneuerbaren Energiequellen. 

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Scania CV AB

Scania beschäftigt sich mit selbstfahrenden Transportfahrzeugen und zeigt erste offizielle Aufnahmen des Konzept-Lkws AXL. Es soll ohne ein Fahrerhaus auskommen und vollkommen autonom agieren. Angetrieben werden soll das Fahrzeug durch synthetische Kraftstoffe aus erneuerbaren Energiequellen. 

© Scania CV AB

Damit ist Scania freilich nicht der einzige Nutzfahrzeughersteller, der sich mit diesem Thema auseinandersetzt. Da sich immer mehr Unternehmen die Frage stellen, wie Transportaufgaben rationalisiert werden können - sprich ohne einen Lkw-Fahrer auskommen - kommt es immer häufiger zu Überlegungen, selbstfahrende Nutzfahrzeuge einzusetzen.

© Scania CV AB

Die Software ist für autonome Fahrzeuge in vielerlei Hinsicht bedeutend, denn Lenkung und Überwachung des Scania AXL erfolgen über eine intelligente Steuerungsumgebung. In Bergwerken beispielsweise wird der autonome Betrieb durch ein Logistiksystem unterstützt, das dem Fahrzeug vorgibt, wie es sich verhalten soll. 

© Scania CV AB

"Der Scania AXL hat kein Fahrerhaus, dies verändert die Spielregeln schon erheblich“, erläutert Claes Erixon, Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung bei Scania. Als denkbarer Einsatzschwerpunkt bieten sich gut kontrollierte Standorte, wie zum Beispiel Bergwerke und Großbaustellen, aber auch Abbaugebiete, die sich für entsprechende "Pilotprojekte" bestens eignen.