Schwertransport

Prangl bringt Turmsegmente zum Windpark Gols

Der Aufbau von Windkrafträdern ist eine herausfordernde Angelegenheit, für die es nicht nur Experten braucht, sondern auch das passende Spezial-Equipment. Dieses hat die Firma Prangl und nimmt sich der Herausforderung an.

Bild 1 von 5

Ohne technisches Spezial-Equipment geht's nicht: Prangl hilft beim Repowering des Windparks "Pannonia Gols". 

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.

Ohne technisches Spezial-Equipment geht's nicht: Prangl hilft beim Repowering des Windparks "Pannonia Gols". 

© Prangl

Bei diesem Großprojekt im Burgenland, bei dem auch der Transport- und Hebespezialist Prangl involviert ist, handelt es sich um das erste dieser Art in Österreich. Bereits vor vielen Jahren waren die Experten von Prangl beim Aufstellen von Windrädern in Mönchhof und Gols dabei. 

© Prangl

Nach dem Projektabschluss werden 26 neue Windkraftanlagen rund 100.000 Haushalte mit sauberem Strom versorgen. Neben den Groß- und Hilfskranen stellte Prangl auch das Equipment für den Transport der 24 Meter langen und 70 Tonnen schweren Turmsegmente bereit.  

© Prangl

Die Windrad-Komponenten wurden aus Deutschland und Tschechien angeliefert.  Zum Einsatz kamen 4-Achs-Zugmaschinen in Kombination mit Schwerlastmodulen und Rohradapter. 

© Prangl

Aufgrund des integrierten Drehschemels und der Möglichkeit eines zwei Meter hohen Freihubs war dieses Equipment prädestiniert für die teilweise sehr fordernde Streckenführung. Bis zu 135 Tonnen brachten die 5 Meter hohen und 51 Meter langen Transportgarnituren auf die Waage.