Nutzfahrzeuge

Nutzfahrzeugmarkt mit leichtem Rückgang im Oktober

Der europäische Nutzfahrzeugmarkt hat im letzten Monat einen Einbruch der Nachfrage erlebt, berichtet der Branchenverband ACEA.

Die Nachfrage nach Nutzfahrzeugen in Europa ist im Oktober etwas zurückgegangen. In der Europäischen Union (EU) gaben die Neuzulassungen im Oktober im Vergleich zum Vorjahr um 1,2 Prozent nach, wie der zuständige Branchenverband ACEA am Mittwoch in Brüssel mitteilte. Im September hatten die Neuzulassungen zum ersten Mal im Coronajahr mit plus 13,3 Prozent zum Vorjahreszeitraum kräftig zugelegt. In Österreich brachen die Neuzulassungen im Oktober um 11,4 Prozent ein.

In Deutschland legten die Verkäufe zum Vorjahr um 9,4 Prozent zu, in Italien ging es um 7,4 Prozent bergauf. In Spanien dagegen sackten die Verkäufe um 8,3 Prozent ab, in Frankreich um 4,5 Prozent. Leichte Nutzfahrzeuge legten etwas zu, während schwere Lkw, Lieferwagen und Busse in den Absatzzahlen nachgaben.

Nach zehn Monaten sind die europäischen Neuzulassungen für Nutzfahrzeuge im laufenden Jahr um 22,2 Prozent eingebrochen. In Österreich betrug das Minus von Jänner bis Oktober 21,3 Prozent. Besonders kräftig ging es in ganz Europa im März, April und Mai bergab, also nach dem Beginn der Pandemie. (Red./APA)