Geschichte

Nostalgie pur: Emons zeigt seine Firmengeschichte

Von zwei Brüdern in Köln gegründet, hat sich das Familienunternehmen Emons zu einem international tätigen Transport- und Logistikunternehmen mit mehr als mehr als 90 Standorten weltweit entwickelt. Sehen Sie in dieser Bilderstrecke, wie alles begann.

Von
Emons MAN Warentransport Warenverkehr History Lkw Lastkraftwagen
Bild 1 von 7
© Emons

Ein echtes Kölner Familienunternehmen: 1928 wurde die Emons Spedition von den beiden Brüdern Peter und Willi Emons gegründet.

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Emons

Ein echtes Kölner Familienunternehmen: 1928 wurde die Emons Spedition von den beiden Brüdern Peter und Willi Emons gegründet.

© Emons

Ein früher MAN-Lastkraftwagenzug zum Transport von Stückgut. Hinter der Brücke sind die zwei Kirchturmspitzen der Kölner St. Severin Kirche zu sehen. 

© Emons

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs errichteten die Emons-Brüder eine neue Speditionsanlage in Köln. 1949 wurde erstmals eine Niederlassung in Nürnberg gegründet (auf dem Foto). Vor dem Gebäude ist ein MAN-Lastkraftwagenzug vom Typ F8 zu sehen. 

© Emons

1952 erfolgte die Gründung der Emons Spedition GmbH. Drei Jahre später wurde der eigene Fuhrpark in die Emons Transporte GmbH ausgegliedert.

© Emons

Blick in ein früheres Emons-Warenlager: In diesem Fall wurden allerlei fragile Waren wie Keramikschüsseln zwischengelagert.  

© Emons

Ein MAN Diesel-Hauber aus dem Emons-Fuhrpark (Typ 415 oder 635): Neben den Segmenten Stückgut, Sammelgut, Teil- und Komplettladungen über Land gehören mittlerweile die Geschäftsfelder Luft- und Seefracht zum Leistungsportfolio des Kölner Speditionsunternehmens. Paket-, Kurier- und Express-Dienste werden national und weltweit organisiert.

© Emons

Geballte Frauen-Power: Schon damals verließ sich Emons auf die Stärke seiner weiblichen Mitarbeiterinnen. Auf dem Bild ist auch einer der beiden Firmengründer zu sehen.