Parkplätze

Neuer Standard soll Lkw-Parken sicherer machen

Die EU sieht die Einführung eines einheitlichen Standards für sichere Lkw-Parkplätze vor. Wo sich die ersten Pilot-Parkplätze bereits befinden, lesen Sie hier.

Von

EU-Kommissarin Violeta Bulc hat Ende Oktober nicht nur die verkehrspolitische Ausrichtung beim Informellen Umwelt- und Verkehrsgipfel in Graz präsentiert, sondern eine Woche später auch gleich das neue Regelwerk und eine Begleitstudie zum Thema sichere Lkw-Parkplätze in den Räumen des EU-Parlaments vorgestellt. Experten von Dekra haben den Anforderungskatalog mitentwickelt. 

Der im Auftrag der EU erarbeitet neue Standard „Safe and Secure Truck Park Area" (SSTPA) soll künftig europaweit sicherstellen, dass Lkw-Fahrer ihre wöchentlichen Ruhezeiten in einem sicheren Umfeld verbringen können. Dazu gehören der Schutz und die Unversehrtheit der Fahrer, der Transportgüter und der Fahrzeuge, so Dekra. An der Entwicklung des Kriterienkatalogs waren auch Transportverbände und Verkehrsexperten beteiligt. 

Der Kriterienkatalog "EU-Label" konnte durch die regelmäßige Auswertung der Gesamtergebnisse durch Dekra und durch den Austausch zwischen den Mitgliedern der European Secure Parking Organisation (ESPORG) immer weiter verbessert werden. Der neue SSTPA-Standard wurde bereits auf bestimmten Lkw-Parkplätzen zu Testzwecken umgesetzt. Diese befinden sich in Béziers (Südfrankreich), Barcelona und Lugoj in Rumänien. Die Parkplätze bieten eine definierte Mindestausstattung hinsichtlich Verpflegungsmöglichkeiten und sanitäre Anlagen sowie Beleuchtung, Kameraüberwachung und Security-Personal. 

Folgen Sie dem Autor auf: @lukasklamert