ÖPNV

MAN zeigt sich fit für den Stadtverkehr der Zukunft

Auf dem UITP Global Public Transport Summit in Stockholm präsentierte MAN zukunftsfähige Lösungen für die Herausforderungen im öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV), darunter auch den vollelektrischen MAN Lion’s City E.

MAN Busse E-Busse Future Mobility E-Mobilität Personenbeförderung

Die neue MAN Lion’s City Stadtbusgeneration gibt sich leise, sauber und energiesparend dank alternativer Antriebe wie EfficientHybrid, Erdgas oder Elektro

Geht es um den städtischen Verkehr, dann sind zukunftsfähige Lösungen gefragt – vor allem beim Personentransport. MAN bietet mit der neuen Stadtbusgeneration „Lion’s City“ effiziente und klimaschonende Fahrzeuge für den Stadtverkehr, die passgenau auf individuelle Kunden- und Marktbedürfnisse abgestimmt sind. „Der neue MAN Lion’s City ist ein ganzheitliches Fahrzeugkonzept für verschiedene Antriebsarten – mit neuen Diesel- und Gasmotoren, die in Kombination mit dem MAN EfficientHybrid Modul noch wirtschaftlicher und umweltfreundlicher betrieben werden können. Seit Anfang Mai laufen die neuen Stadtbusse erfolgreich in der Serienproduktion vom Band“, sagt Rudi Kuchta, Head of Product & Sales Bus sowie Sprecher des Busbereiches bei MAN. Mit dem vollelektrischen Lion’s City E komplettiert MAN die neue Stadtbusgeneration mit einer emissionsfreien Variante. Ein leicht geändertes Design unterstreicht die Besonderheit des elektrischen Antriebs, insbesondere der Entfall des Motorturms und die dadurch entstehenden zusätzlichen Sitzplätze im Heck. Der vollelektrische Antriebsstrang leistet 160 kW bis maximal 270 kW. So kann der Lion’s City E zuverlässig die Reichweite von 200 km über die gesamte Lebensdauer der Batterien sicherstellen. Durch drei elektrisch betriebene Türen gelangt man in den Innenraum des Solobusses, der mit 29 Sitzplätzen ausgeführt ist.

© MAN

Der vollelektrische MAN Lion’s City E war das Highlight von MAN am UITP Summit 2019

Im Zuge der eMobility-Roadmap wird 2020 eine eBus Demo-Flotte in fünf europäischen Ländern im Einsatz sein und im Rahmen von mehreren Feldversuchen auf ihre Alltagstauglichkeit getestet. Hierfür ist MAN Innovationspartnerschaften mit verschiedenen europäischen Betreibern eingegangen – unter anderem mit der Hamburger Hochbahn und den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein (VHH), mit den Stadtwerken in München und in Wolfsburg sowie mit dem luxemburgischen Unternehmen Voyages Emile Weber. Die ersten Serienfahrzeuge des MAN Lion’s City E werden dann im zweiten Halbjahr 2020 an Kunden übergeben.

Effizienter Diesel mit D15 Motor und MAN EfficientHybrid

Mit einem klaren Fokus auf Wirtschaftlichkeit, Fahrkomfort, Technologie und Design haben sich die Entwickler der neuen Stadtbusgeneration vorgenommen, für alle Komponenten neue Maßstäbe zu setzen. Dafür steht auch der neue Antriebsstrang der Dieselversion mit einem neuen, leichteren Motor D1556 LOH, der bereits den ab 1. September 2019 geltenden Abgasstandard Euro 6d erfüllt. Den hocheffizienten 9-Liter-Motor gibt es in den Leistungsstufen 280, 330 und 360 PS, womit die typischen Einsatzfelder von Stadtbussen abgedeckt sind. Optional lässt sich der Verbrennungsmotor mit dem MAN EfficientHybrid ergänzen, einem System, das erheblich zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen beiträgt. Dabei sorgt die serienmäßige Stopp-Start-Funktion des MAN EfficientHybrid für flüsterleise Stoppphasen an Haltestellen und Ampeln. Im Gesamtkonzept des neuen MAN Lion’s City senkt der D15 Motor in Verbindung mit dem MAN EfficientHybrid Modul und der Gewichtsersparnis des Stadtbusses den Verbrauch um bis zu 16 Prozent.

Lion’s City G mit Gasantrieb

Der MAN Lion’s City G verfügt dabei über die komplett neu entwickelte Motorbaureihe E18. Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet der Gasmotor ein höheres Drehmoment bei geringerem Hubraum und ist somit leistungsstärker und kompakter zugleich. Wie die Dieselvariante ist auch der MAN Lion’s City G in Kombination mit MAN EfficientHybrid erhältlich.