Beim Volvo FH und FH16

Kombination aus Volvo Dynamic Steering und Einzelradaufhängung

Ab sofort ist die Einzelradaufhängung von Volvo Trucks in Kombination mit Volvo Dynamic Steering erhältlich.

„Das ist eine völlig neue Kombination, die für ein präzises Lenkgefühl und Fahrverhalten sorgt“, erklärt Kristin Signert, Long Haul Segment Manager, Volvo Trucks. Diese Kombination kommt besonders im Fernverkehr zur Geltung. Dort macht sich der Unterschied in Sachen Stabilität, Präzision und Kontrolle speziell während der für dieses Segment so typischen langen Arbeitstage bemerkbar. Hinzu kommt, dass das Lenken bei langsamer Fahrt leichter und geschmeidiger von der Hand geht.

Kristin Signert, Long Haul Segment Manager, Volvo Trucks

„Die Einzelradaufhängung sorgt für eine perfekte Straßenlage und der von Volvo Dynamic Steering gebotene Komfort macht die Arbeit des Fahrers nicht nur angenehmer, sondern senkt auch das Risiko von Berufserkrankungen“, verrät Kristin Signert. Dank der Einzelradaufhängung sind die beiden Vorderräder unabhängig voneinander, was das Fahren auf der Autobahn geschmeidiger und richtungsstabiler macht. Die Zahnstangenlenkung des Systems sorgt für ein direkteres Ansprechverhalten und spürbar mehr Präzision und Kontrolle.

Einzelradaufhängung vorne Bilder: Volvo Trucks

Lenkradbewegungen, die durch fahrbahnbedingte Vibrationen verursacht werden, lassen mit Volvo Dynamic Steering spürbar nach. Das macht das Lenken nicht nur leichter und angenehmer, sondern es schont langfristig auch die Muskulatur und die Gelenke des Fahrers. „Dass der Fahrer entspannter arbeiten kann und dadurch gesünder bleibt, bedeutet, dass diese Kombination langfristig die Produktivität erhöht“, sagt Kristin Signert. Die Kombination dieser beiden Systeme ist nun für den Volvo FH und den Volvo FH16 erhältlich.

Einzelradaufhängung vorne
  • Die Konstruktion besteht aus doppelten Querlenkern, die zulassen, dass sich die Räder unabhängig voneinander auf und ab bewegen können.
  • Dank Zahnstangenlenkung reagiert das Fahrzeug feinfühlig auf Lenkimpulse.
  • Die Querträger der Konstruktion sorgen für seitliche Stabilität, während ihre Luftbälge die Vertikalbewegungen absorbieren und kontrollieren. Das Ergebnis: eine komfortable Federung.
Volvo Dynamic Steering
  • Volvo Dynamic Steering basiert auf einer herkömmlichen mechanischen Lenkung, bei der eine Lenkwelle mit einem Lenkgetriebe verbunden ist.
  • Die hydraulische Servolenkung erzeugt die Kraft, die der Lenker zum Drehen der Räder des Lkw benötigt. Bei der Anlage von Volvo Trucks kommt ein elektronisch gesteuerter Elektromotor zum Einsatz, der an der Lenkwelle montiert ist.
  • Der Elektromotor arbeitet mit der hydraulischen Servolenkung zusammen und wird mehrere tausend Mal pro Sekunde von einem Steuergerät angesteuert.
  • Bei langsamer Fahrt liefert der Elektromotor zusätzliche Kraft und bei höheren Geschwindigkeiten greift er automatisch in die Lenkung ein und gleicht Unregelmäßigkeiten aus, die zum Beispiel durch Seitenwind oder Schlaglöcher entstehen.