And the winner is…

Iveco Daily ist "Van of the Year"

Nun steht es fest, der Sieger bei der internationalen Wahl zum „Van of the Year“ ist der neue Iveco Daily. Dieser setzte sich damit gegen insgesamt 11 Mitbewerber durch.

Denn nie zuvor sind so viele Neuerscheinungen auf dem Sektor der leichten Nutzfahrzeuge an den Start gegangen. Auf den zweiten Platz rollte der Mercedes Vito, gefolgt vom neuen Ford Transit

Große Palette

Mit ein Entscheidungsgrund für die 23 köpfige Jury war das breit gefächerte Angebotsportfolio des Daily. So deckt er ein weites Spektrum bei den Aggregaten ab. Neben den Dieselmotorisierungen stehen auch eine Erdgasvariante und ein Elektroantrieb zur Wahl.

Der neue “International Van of the Year” – Iveco Daily ©
Der neue “International Van of the Year” – Iveco Daily

Weiters ist der Daily ab 2015 mit zwei 4x4 Versionen erhältlich. Bei der Verleihung der Trophäe durch den Chairman der Jury, Jarlath Sweeney, an Pierre Lahutte, Iveco Brand President, meinte dieser, dass mit dem Daily ein großer Schritt nach vorne gemacht wurde. Verbesserungen hinsichtlich des Komforts, des Fahrverhaltens, der verbesserten TCO´s und der Nachhaltigkeit wurden mit ihm erzielt.

Der Daily im Detail

Dank der Neudefinition des Daily wurde ein Optimum zwischen Radstand und Ladelänge geschaffen, das ihn in Sachen Wendigkeit und Fahreigenschaften ganz nach vorne bringt. Von 7,3 bis 19,6 m3 Ladevolumen beim Kastenwagen oder beim Fahrgestell mit Pritschenlängen von 3 bis 6,2 m gelten neue Radstände zwischen 3 und 4,75 m. Beim Kastenwagen hat man die Wahl zwischen drei verschiedenen Dachhöhen, weiters kann jetzt auch der passende hintere Rahmenüberhang ausgewählt werden. Die Palette des Neuen Daily umfasst neben Kastenwagen und Fahrgestell mit Normalkabine weiterhin teilverglaste Kastenwagen mit einer zweiten Sitzreihe, geräumige Doppelkabinen mit vier Türen, Windlauffahrgestelle für Reisemobile sowie Minibusse.

Die “Van of the Year” Jury vor dem Iveco Daily ©
Die “Van of the Year” Jury vor dem Iveco Daily

Kunden haben beim Neuen Daily die Auswahl zwischen einem 2,3 und einem 3,0 Liter Motor, zwei Kraftstoffarten (Diesel und CNG) und 9 verschiedenen Leistungen von 106 bis 205 PS. Die Motoren sind als Euro-5b+ -Version mit AGR (Abgasrückführung) oder als Euro-VI-Version mit einem kombinierten AGR-SCR-System erhältlich.

International Van of the Year Chairman, Jarlath Sweeney, übergibt den Preis an Pierre Lahutte, Iveco Brand President ©
International Van of the Year Chairman, Jarlath Sweeney, übergibt den Preis an Pierre Lahutte, Iveco Brand President

Das automatisierte „Agile“ Getriebe ist in allen Varianten als Option verfügbar. Neu im Antriebsstrang ist auch ein wahlweise aktivierbarer „Eco-Modus“, der ein anderes Motormapping mit reduziertem Drehmoment aufruft. Das ist z.B. im Teillastbereich sinnvoll und bringt im Extremfall einen bis zu 14 % niedrigeren Kraftstoffverbrauch.

Der Daily konnte übrigens bereits zum zweiten Mal diesen wichtigen Preis für sich erzielen, bereits im Jahr 2000 ging er als Gewinner bei dieser Wahl hervor.