125 Jahre Dieselmotor

Hier kommt der Big Bang der Mobilität

„Von 100 Genies gehen 99 unentdeckt zu Grunde“: Vor 125 Jahren reichte der geniale Tüftler Rudolf Diesel das erste Patent einer revolutionären Wärmekraftmaschine ein. In einem spannenden Online-Special beleuchten wir von August bis November die Entwicklung des Motors zwischen der Explosion seiner ersten Versuchsmaschine und der Einreichung seines zweiten Patents. Und wir twittern live aus der Perspektive Rudolf Diesels.

Von

Rudolf Diesel hat maßgeblich dazu beigetragen, die Mobilität der Menschen auf seine Weise zu revolutionieren. Sein Bestreben war es, möglichst effiziente und vor allem leistungsstarke Verbrennungsmotoren herzustellen. 125 Jahre ist es nun bereits her, dass er das Patent seiner ersten funktionstüchtigen Maschine einreichte. In einem einzigartigen Projekt begleiten wir Rudolf Diesels virtuell bei der Entwicklung seiner revolutionären Maschine.

https://www.youtube.com/watch?v=iigaZKBv9ew

Wir versetzen uns zurück in die Zeit Rudolf Diesels und twittern zwischen 10. August 2018 und 29. November 2018 über die Vorgänge in Diesels Werkstatt zwischen 10. August 1893 und 29. November 1893.

Überdies wagen wir einen Ausblick in die Zukunft des Dieselmotors: Wieviel Potenzial ist noch drinnen, was tut sich in Sachen Abgasnachbehandlungs-Technik und wann wird die geniale Erfindung vermutlich „abtanken“ müssen?

Exklusive Berichte, Fotostrecken und mehr lesen Sie auf TRAKTUELL. Folgen Sie uns auch unter Twitter.com/Diesel1893, um mit uns diese Zeitreise zu unternehmen.

© Ricarda Huber

Folgen Sie Rudolf Diesel unter @diesel1893

Folgen Sie dem Autor auf: @lukasklamert