OBERLEITUNGSSTRECKEN

Hier haben Oberleitungs-Lkw freie Fahrt

In Deutschland sind bereits mehrere "eHighways" für den Betrieb von E-Lkws vorgesehen. 2019 wird bereits auf den ersten von ihnen unter realen Verkehrsbedingungen gefahren. Wo sich die Teststrecken befinden, sehen Sie hier.

Von
Bild 1 von 5
© Hessen Mobil

In Schleswig-Holstein fiel nun der Startschuss für die Bauarbeiten eines "eHighways". Voraussichtlich ab Mitte 2019 sollen auf einem insgesamt rund zehn Kilometer langen Abschnitt auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Reinfeld und Lübeck die ersten Oberleitungs-Lkw rollen. Das deutsche Bundesumweltministerium fördert den Aufbau in Schleswig-Holstein mit 19 Millionen Euro. 

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.
© Hessen Mobil

In Schleswig-Holstein fiel nun der Startschuss für die Bauarbeiten eines "eHighways". Voraussichtlich ab Mitte 2019 sollen auf einem insgesamt rund zehn Kilometer langen Abschnitt auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Reinfeld und Lübeck die ersten Oberleitungs-Lkw rollen. Das deutsche Bundesumweltministerium fördert den Aufbau in Schleswig-Holstein mit 19 Millionen Euro. 

© Hessen Mobil

Entlang der A1 wird hierzu ein Oberleitungssystem installiert, worüber die Lkw später per Pantograph am Dach Strom beziehen werden. Im Rahmen eines mehrjährigen Feldversuches erfolgt eine ökonomische und ökologische Bewertung des Systems - zum Beispiel zum Energieverbrauch der eingesetzten Lkw. Dafür wird die deutsche Spedition Bode eigens auf der Teststrecke mehrere Oberleitungs-Hybrid-Lkws für Transporte zwischen dem Logistikzentrum in Reinfeld und dem Hafen Lübeck einsetzen.

© Google Earth

Bundesautobahn A1 (Schleswig-Holstein)

In Schleswig-Holstein haben die Baufeldvorarbeiten für die Oberleitungsstrecke gerade begonnen, im Oktober folgen dann die notwendigen Bau- und Montagearbeiten. Dazu gehöre neben Tiefbauarbeiten die Errichtung von sogenannten Unterwerken und Masten sowie zum Schluss die Montage der Fahrleitungen, erklärte das Wirtschafts- und Verkehrsministerium in Schleswig-Holstein. 

© Google Earth

Bundesautobahn A5 (Hessen)

Ab Anfang 2019 sollen die ersten Lkws zeitweise auf Teilstrecken der A5 südlich von Frankfurt im öffentlichen Straßenverkehr fahren. Ende 2018 hatten die Verantwortlichen in Hessen bereits den Startschuss zum Aufbau der nötigen Infrastruktur beziehungsweise des eHighway gegeben.

© Google Earth

Bundesstraße 462 (Baden-Württemberg)

Als drittes Bundesland testet Baden-Württemberg den Einsatz dieser Fahrzeuge. Dort haben die Bauarbeiten für die Straßeninfrastruktur aber noch nicht begonnen. Im Gegensatz zu Hessen und Schleswig-Holstein ist dort der Einsatz auf einer Bundesstraße geplant. Auf der B462 im Murgtal sollen zwei Abschnitte mit etwa sechs Kilometern zwischen Gernsbach-Obertsrot und Kuppenheim elektrifiziert werden. Eine weitere Besonderheit ist, dass als Testfahrzeug ein konventioneller Elektro-Lkw eingesetzt wird. Ein entsprechender eActros soll von Daimler kommen.