LNG-Lkw

Gruber Logistics holt sich 100 Iveco S-Way NP

Iveco hat mit dem Südtiroler Logistikunternehmen einen Vertrag über die Lieferung von 100 mit verflüssigtem Erdgas (LNG) betriebenen Fahrzeugen unterzeichnet.

Iveco hat einen Vertrag über die Lieferung von 100 mit LNG-betriebenen Iveco S-Way NP mit der Südtiroler Gruber Logistics Gruppe unterzeichnet. Die Übergabe der Fahrzeuge erfolgt über die Gasser Srl., den lokalen Iveco-Händler in Bozen, Südtirol. Die Auslieferung der 100 mit flüssigem Gas betriebenen Fahrzeuge soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Die Entscheidung von Gruber Logistics, auf Fahrzeuge mit alternativen Antrieben umzustellen, zielt darauf ab, die von der Europäischen Union vorgegebenen Klimaziele zu erreichen. Ein weiterer Grund für die Entscheidung der Gruppe ist der Standort des Hauptsitzes. Dieser steht im Mittelpunkt einer angespannten Umweltschutzdebatte, die die Tiroler Landesregierung dazu veranlasst hat, einschneidende Maßnahmen zu ergreifen, um die Auswirkungen der Umweltverschmutzung durch den Schwerlastverkehr über den Brennerpass zu begrenzen.

Updates zu der Corona-Lage finden Sie in: Tirol: Ohne negativen Covid-19-Test keine Einreise nach Deutschland