Räumfahrzeug

Dieser Unimog räumt den Schnee von gestern weg

Für die Energie Steiermark legt sich ein U 530 mächtig ins Zeug, wenn es darum geht, die Schneemassen der letzten Tage wegzuräumen.

Von

Gerade die Schneemassen der letzten Tage stellten die Energiedienstleister unter höchste Anspannung. Im Stromnetz des Stromanbieters Energie Steiermark geht es um 600.000 Kunden, die durchgängig beliefert werden wollen. Wenn Schnee und Sturm massive Schäden an den Stromleitungen verursachen, dann ist schnelles Handeln gefragt - und ein Fahrzeug, das auch im unwegsamsten Gelände perfekt funktioniert. Deshalb greift die Energie Steiermark gerne auf den Unimog zurück und hat jetzt ein weiteres Modell, einen U 530 in Dienst gestellt.

Der neue U 530 ist ganz individuell auf die Anforderungen eines geländetauglichen Kranfahrzeuges abgestimmt. Ausgestattet mit einer leistungsstarken Seilwinde an der Front und einem Spezialkran ist es mit diesem Unimog nicht nur möglich, an extrem unwirtlichen Gegenden gute Arbeit zu leisten, sondern auch die technische Ausstattung zur Selbstsicherung zu nutzen. In Kombination mit vier Ketten, Allradantrieb und Differentialsperren sind Orte zu erreichen, die mit keinem anderen Radfahrzeug dieser Gewichtsklasse angefahren werden können.

© Mercedes-Benz

Zudem verfügt der U 530 über einen verlängerten Radstand, der im steilen Gelände für verbesserte Spurstabilität sorgt. Das Plus an Radstand ermöglicht es auch, den höheren Schwerpunkt des Unimogs zu kompensieren. Seine Leistungsfähigkeit muss der neue U 530 jedoch nicht nur bei Sondereinsätzen, sondern auch bei Erhaltungs- und Ausbaumaßnahmen der Energie Steiermark Tag für Tag unter Beweis stellen; ganz so, wie es alle anderen Unimog Modelle auch tun.

Folgen Sie dem Autor auf: @lukasklamert