Fahrzeugausrüstung

Diese Heckleuchte schont die Umwelt und die Geldbörse

Heckleuchten aus Hochleistungskunststoff sind robust und halten gegenüber billigem ABS oder PMMA-Acryl höheren Belastungen stand.

Von

Die farbig-transparenten Krümel zersplitterter Heckleuchten finden sich europaweit überall an den Autobahnrändern – sie zeugen von den extremen mechanischen Belastungen, denen die Kunststoffteile ausgesetzt sind: Schlaglöcher und Vibrationen, extreme Temperaturen und Parkrempler setzen den Gehäusen massiv zu, sodass sie schnell brechen und schließlich als „Mikroplastik“ in Randstreifen und Kanalisation enden.

Kein Wunder also, dass Leuchtengehäuse – meist aus billigem ABS oder PMMA-Acryl gefertigt – im Laufe eines Trailer-Lebens praktisch jährlich getauscht werden müssen. Doch gerade Billigleuchten gehen schnell ins Geld: Werkstattkosten und Ausfallzeit summieren sich innerhalb von fünf Jahren leicht auf über 200 Euro. Vorausgesetzt, der Fahrzeugbetreiber handelt sich nicht noch zusätzlich teure Strafzettel wegen schadhafter oder funktionsloser Leuchten ein.

Das Geheimnis der neuen LED-Heckleuchten von Ermax liegt in einer Konstruktion, die so robust ist, dass sie sogar gezielten Hammerschlägen Stand hält: Die LED-Leuchten werden von einem Gehäuse aus Polycarbonat geschützt – dem mit Abstand hochwertigsten Kunststoff auf dem Markt. Gegenüber dem in der Automobilindustrie üblichen Acryl oder ABS besitzt Polycarbonat eine 17-fach höhere Schlagfestigkeit – verbunden mit einer optischen Qualität, die sogar brillanter ist als die von Glas.

Der entscheidende Vorteil ist jedoch, dass Polycarbonat den mechanischen Dauerstress von Schlagloch-Fahrten und auch Parkremplern leichter wegsteckt, während die üblichen Standard-Kunststoffe bei Schlägen und Stößen sehr schnell zersplittern – was nicht nur jede Autobahnmeisterei bestätigen kann.

„Spätestens beim Kostenvergleich sollte Fahrzeugbetreibern ein Licht aufgehen“, kommentiert Torben Pagh, Geschäftsführer von Transport-Teknik A/S, dem Hersteller der Ermax-Leuchten. „Die neuen Heckleuchten sind ein Beispiel für die Strategie der BPW Gruppe, spürbare Kostenvorteile über die Haltedauer des Trailers zu erzielen. Dies summiert sich über alle Bauteile – vom Fahrwerk über Aufbautentechnik und Beleuchtung bis zur Telematik – zu einem massiven Wettbewerbsvorteil für alle Fahrzeugbetreiber." Die neuen „hammerharten“ Leuchten von Ermax sind in einem breiten Spektrum von Formaten sowohl für die Erstausrüstung wie für den Aftermarket erhältlich; 

Folgen Sie dem Autor: @lukasklamert