Antriebsformen

"Der Diesel ist die Benchmark in der Branche"

Vergangenen Freitag sprach Franz Weinberger, Pressesprecher von MAN Österreich, in der Wirtschaftskammer über die Vor- aber auch Nachteile von verschiedenen Antriebsformen. Eine Übersicht gibt es hier.

Von

Letzten Freitag sprach Franz Weinberger, Pressesprecher von MAN Österreich, in der Wirtschaftskammer über die Vor- aber auch Nachteile von verschiedenen Antriebsformen. Fakt ist: Eine CO2-Minderung lässt sich nur durch Fahrzeuge mit weniger Kraftstoffverbrauch oder über die Verwendung von kohlestofffreien (E-Antrieb) oder kohlestoffärmeren (Erdgas) Kraftstoffen erzielen. Auch eine Verhaltensveränderung wird sich nicht vermeiden lassen. 

Zu Beginn brach Weinberger eine Lanze für den Dieselmotor. „Wenn jemand vom Stinker spricht, ist er nicht mehr ganz ‚up-to-date‘, denn die Schadstoffpartikel werden mittlerweile aus dem Abgas gefilert“, sagte Weinberger in seinem Vortrag und ergänzt: In der Diskussion werde viel durcheinandergebracht. In der Diskussion gehe es um das ausgestoßene Kohlenstoffdioxid (CO2), welches aber nicht mit Schadstoffen wie Stickoxiden (NOx), Ammoniak (NH3), Schwefeldioxid (SO2) oder Feststoffpartikeln (PM) verwechselt werden dürfe, so Weinberger. 

Der Dieselantrieb sei sogar der effizienteste Verbrenner, den es gibt, sagte Weinberger. "Ein Selbstzünder hat einen wesentlich höheren Wirkungsgrad als andere Verbrennungsmotoren". Seiner Meinung nach müsste der Anteil der Dieselfahrzeuge erhöht werden, denn durch seine Effizienz hilft er am meisten die CO2-Ziele zu erreichen, als andere Verbrennungskraftmaschinen am Markt. Fünf bis 25 Prozent lassen sich an Kraftstoffeinsparungen noch erreichen, prognostizierte Weinberger und ergänzt: "Wenn die Dieselmaschine noch verbessert wird, lässt sich mithilfe des Abgases noch etwas Energie zurückgewinnen." 

Außerdem lässt sich der Bioanteil im Treibstoff erhöhen und eine Hybridisierung durchführen. Seiner Ansicht nach bietet flüssiger Treibstoff nach wie vor die höchste Energiedichte, gerade wenn es um das Bewegen schwerer Lasten geht, ist dies ein klarer Vorteil. Doch der Aufwand ist kein geringer: Die Dieselmotortechnik befindet sich schon auf einem relativ hohen Niveau. Aufwändig gestaltet sich etwa die Komponentenherstellung oder die Gestaltung des Baumraums im Lkw. Im Anschluss an die Einführung gab Weinberger eine aus seiner persönlichen Erfahrung gefärbte Übersicht zu den Vor- beziehungsweise Nachteilen verschiedener Antriebsarten, die im Rahmen der Klimadebatte im Gespräch sind. 

pollution, exhaust, transport, environment, air, pipe, smoke, truck, vehicle, gas, transportation, car, automobile, auto, emission, traffic, fumes, road, atmosphere, gasoline, diesel, dioxide, co2, contamination, carbon, monoxide, fuel, ecology, engine, environmental, equipment, combustion, background, metal, hot, lorry, drive, muffler, automotive, damage, dirty, black, power, design, technology, energy, repair, pollution, exhaust, transport, environment, air, pipe, smoke, truck, vehicle, gas, transportation, car, automobile, auto, emission, traffic, fumes, road, atmosphere, gasoline, diesel, dioxide, co2, contamination, carbon, monoxide, fuel, ecology, engine, environmental, equipment, combustion, background, metal, hot, lorry, drive, muffler, automotive, damage, dirty, black, power, design, technology, energy, repair © Yuri Bizgaimer - stock.adobe.com

Diesel

Vorteile:

  • Der Diesel ist die "Benchmark" im Bereich der Gesamtbetriebskosten (TCO; Total Costs of Ownership) für den Fuhrpark 
  • Deckt 98 Prozent der Logistikmobilität weltweit ab
  • Der Betrieb mit alternativen Treibstoffen ist möglich 
  • Reichweiten bis 1.500 Kilometern
  • Schwerste Lastenbewegung möglich 

Nachteile:

  • Schlechtes Image ("Dieselstinker") 
  • Technologisch so gut wie ausgereizt (kaum Spielraum, bereits 50 Prozent Wirkungsgrad) 
  • Abhängigkeit vom Dieselkraftstoff 
LKW, Transport, Lastwagen, Beförderung, transportieren, Fracht, Ladung, Lastkraftwagen, Erdöl, Gas, Lieferung, Erdgas, Anhänger, Straße, Fahrzeug, Logistik, Versand, Spedition, Business, Verkehr, Autobahn, Transporter, Industrie, Laster, Zustellung, Frachtgut, Distribution, Asphalt, Express, schnell, Bewegung, Auto, Kfz, Straßenverkehr, Autofahren, Handel, Weg, industriell, Lagerung, Lieferwagen, Container, Versorgung, Schnellstraße, Export, fahren, liefern, Lagerhaus, Transit, Maut, Import, lkw, transport, lastwagen, beförderung, transportieren, fracht, ladung, lastkraftwagen, erdöl, gas, lieferung, erdgas, anhänger, straße, fahrzeug, logistik, versand, spedition, business, verkehr, autobahn, transporter, industrie, laster, zustellung, frachtgut, distribution, asphalt, express, schnell, bewegung, auto, kfz, straßenverkehr, autofahren, handel, weg, industriell, lagerung, lieferwagen, container, versorgung, schnellstraße, export, fahren, liefern, lagerhaus, transit, maut, import © Thaut Images - stock.adobe.com

Erdgas (LNG, CNG)  

  • CO2-Einsparungspotenzial von zehn bis 100 Prozent
  • Gegenüber Dieselmotor zehn bis 20 Prozent
  • Hybridisierung bietet ein Einsparungspotenzial von 15 Prozent
  • Bioanteil im Treibstoff: bis zu 100 Prozent

Vorteile:

  • Geringere CO2-Emissionen
  • Klimaneutral mittels Biogas
  • Leise Verbrennung
  • Verfügbarkeit von CNG
  • Bewährte Technik

Nachteile:

  • Tankstellennetz
  • Biogas-Mengen
  • Akzeptanz der Betreiber
  • Vorurteile (z.B. Verwechselung mit LPG)
© Alexander Heimann

Batterie

Vorteile:

  • CO2 freier Betrieb (Tank-To-Wheel-Betrachtung)
  • Energiegewinnung durch Rekuperation 
  • Ideal für Nahverkehr (bis 200 Kilometer)
  • Leiser und absolut emissionsfreier Betrieb

Nachteile:

  • Gewicht/Kosten der Batterie
  • Infrastrukturkosten
  • Recyclingkonzept
  • Rohstoffabhängigkeit
E-Highway, Elektrisch, Illustration, Oberleitung, Hybrid, rot, Alternative Antriebe, Nachhaltigkeit, How electric roads work © Scania CV AB

Oberleitung

Vorteile:

  • CO2 freier Betrieb (Tank-To-Wheel-Betrachtung)
  • Rekuperation
  • Ideal für hochfrequentierte Strecken

Nachteile:

  • Infrastrukturkosten
  • Wartungsaufwand der Infrastruktur
  • Lokale Begrenzung

Brennstoffzelle mit Wasserstoff

Vorteile:

  • CO2 freier Betrieb (Tank-To-Wheel-Betrachtung)
  • Rekuperation (mithilfe einer Batterie)
  • Leiser und absolut emissionsfreier Betrieb
  • Langstreckentauglichkeit

Nachteile:

  • Bauraum und Kosten der Brennstoffzelle
  • Qualitätsanspruch ist hoch 
  • Lebensdauer
  • Infrastrukturkosten
car, hydrogen, fuel, vehicle, energy, automobile, transportation, technology, electric, power, cell, ecology, future, automotive, green, environment, renewable, eco, clean, station, hybrid, blue, fcv, battery, alternative, filling, environmental, friendly, engine, emission, h2, ecological, pollution, sustainable, fcev, efficiency, efficient, biofuel, gas, man, businessman, logistics, van, cargo, truck, warehouse, lorry, shipping, freight, delivery, car, hydrogen, fuel, vehicle, energy, automobile, transportation, technology, electric, power, cell, ecology, future, automotive, green, environment, renewable, eco, clean, station, hybrid, blue, fcv, battery, alternative, filling, environmental, friendly, engine, emission, h2, ecological, pollution, sustainable, fcev, efficiency, efficient, biofuel, gas, man, businessman, logistics, van, cargo, truck, warehouse, lorry, shipping, freight, delivery © Elnur - stock.adobe.com

Verbrennungsmotor mit Wasserstoff

Vorteile:

  • CO2 freier Betrieb (Tank-To-Wheel-Betrachtung)
  • Leiser und absolut emissionsfreier Betrieb
  • Fernverkehrtauglichkeit
  • Überbrückungstechnologie 

Nachteile:

  • Ottomotor-Verbrennung
  • Umbaukosten
  • Treibstoffverfügbarkeit
  • Treibstoffkosten
agriculture, field, dry, dry land, irrigation, system, water, soy, soy bean, countryside, crop, drip, drop, equipment, farm, farming, farmland, fresh, grass, green, ground, grow, growth, industrial, irrigate, irrigating, irrigation, machine, nature, organic, pipes, plant, produce, soil, spray, sprayer, sprinkler, wet, pesticides, agriculture, field, dry, dry land, irrigation, system, water, soy, soy bean, countryside, crop, drip, drop, equipment, farm, farming, farmland, fresh, grass, green, ground, grow, growth, industrial, irrigate, irrigating, machine, nature, organic, pipes, plant, produce, soil, spray, sprayer, sprinkler, wet, pesticides © Dusan Kostic - stock.adobe.com

E-Fuels

Vorteile:

  • Vollwertiger Ersatz für fossilen Diesel
  • Saubere Verbrennung
  • Nutzung der bestehenden Infrastruktur
  • Unmittelbar Bestandswirksam

Nachteile:

  • Niedriger Wirkungsgrad in der Produktionskette
  • Hoher Preis
  • Rechnet nicht auf die CO2-Ziele der Hersteller

Folgen Sie uns auf Twitter und Facebook!