Batterie

CATL elektrisiert den Sattel

Der Batteriehersteller aus China soll einen Sattelauflieger unter Strom setzen, der 2023 auf den Markt kommen wird.

Der chinesische Batterie-Riese CATL und die Aachener Firma Trailer Dynamics haben einen Batterieliefervertrag unterzeichnet. Gemäß der Vereinbarung wird der chinesische Hersteller Batterien für den "eTrailer" der Firma Newton entwickeln, herstellen und liefern. Der innovative Sattelauflieger soll 2023 auf den Markt kommen. Die Elektrifizierung von Langstrecken-Lkw im Zusammenhang mit der europäischen Verkehrswende im Straßentransport steht im Interesse von Trailer Dynamics. 

Dazu hat das Unternehmen ein herstellerunabhängiges Lösungskonzept namens Newton eTrailer entwickelt, bei dem ein elektrischer Antriebsstrang im Trailer integriert wird. Dadurch werden konventionelle Lkw quasi zu Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen umgewandelt. Konkret reagiert der elektrische Sattelauflieger auf das Fahrverhalten seiner gekoppelten Zugmaschine.

Laut Trailer Dynamics unterstützt es diese mit einem integrierten elektrischen Übertragungssystem, das die Energieressourcen auf der gesamten Strecke intelligent verwaltet. „Beide Seiten setzen die Batterie kreativ für den Sattelauflieger ein, verbessern dabei die Effizienz und senken zudem die Betriebskosten“, präzisiert die Firma. Auf einer Strecke von 500 bis 600 Kilometern seien bis zu 40 Prozent Treibstoffeinsparungen möglich.

CATL entwickelt für den Newton eTrailer nun eine 300-kWh-Lithium-Eisenphosphatbatterie mit Cell-to-Pack (CTP)-Technologie und Kühlflüssigkeit. Die LFP-Chemie zeichne sich durch eine außergewöhnlich lange Zykluslebensdauer und eine hohe thermische Durchgangstemperatur von bis zu 800 Grad Celsius aus, teilen die Kooperationspartner mit. Durch die CTP-Technologie sei zudem eine Energiedichte von 155 Wattstunden pro Kilogramm (die Energiedichte) erreichbar.

Die chinesisch-deutsche Zusammenarbeit könnte auf künftige Modelle ausgeweitet werden. Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit seien im Gange, heißt es. Li Xiaoning, Executive President of Overseas Commercial Application bei CATL, bezeichnet die jetzige Vereinbarung bereits als „einen Meilenstein auf dem Gebiet der emissionsfreien Logistik für Fernlaster“. Abdullah Jaber, CEO von Trailer Dynamics, äußert seinerseits, dass „eine qualitativ hochwertige, hochleistungsfähige, langlebige Batterie ein einzigartiger Verkaufsanreiz ist, der den entscheidenden Unterschied zu allen anderen konkurrierenden Konzepten in der Fernlastwagenbranche ausmacht.“