Maut

Bulgarien: Mautservice für UTA-Kunden nun verfügbar

Ab sofort kann der UTA-Mautservice auch in Bulgarien genutzt werden.

Von

Die UTA Full Service-Karte wird nun in Bulgarien für E-Vignetten (für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen) und Streckentickets (für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen und Busse) akzeptiert, meldet der Anbieter von Tank- und Servicekarten. „Mit der Aufnahme von Bulgarien in unser Mautportfolio bietet UTA jetzt in 26 europäischen Ländern Mautservices an“, sagt Carsten Bettermann, CEO bei UTA.

Zur Mautabwicklung bestehen dabei mehrere Möglichkeiten: Beide Produkte können an Verkaufsstationen vor Ort, an Terminals sowie online im Web und über eine App bezogen werden. Die Bezahlung erfolgt durch Vorlage oder Dateneingabe der UTA-Full-Service-Karte. „Die komfortable Mautabwicklung mit der UTA-Karte spart unseren Kunden Zeit und Aufwand. Ich freue mich, dass wir mit diesem Service nun auch im wichtigen Transitland Bulgarien vertreten sind“, sagt Gabriel Moulènes, Director Sales und Marketing bei UTA.

In Bulgarien besteht eine Mautpflicht für alle Fahrzeuge auf Autobahnen und Straßen der 1. Kategorie. Während leichte Fahrzeuge mit zeitbezogenen, elektronischen Vignetten ausgestattet sein müssen, greift für schwere Fahrzeuge und Busse ein streckenbezogenes Mautsystem. Bei diesem können Nutzer zwischen der automatischen Mautbegleichung mittels Mautgerät und der manuellen Abwicklung durch eine Streckenbuchung wählen. Die Tarifhöhe für schwere Fahrzeuge richtet sich nach Straßenkategorie, Achsanzahl und Emissionsklasse des Fahrzeugs.