Heuver

Bereit für die „große Offensive“

Die Marketingabteilung von Heuver hat ihre Besetzung erweitert. Damit ist die Abteilung optimal gerüstet, um ab sofort alle Bedingungen für eine Umsetzung der ehrgeizigen Verkaufspläne zu erfüllen. „Bereit für die große Offensive“, wie sie selbst sagen.

Heuver hat einen zunehmenden Anstieg des Such- und Bestellverkehrs in ihrem Webshop festgestellt. Darauf stellt sich das Unternehmen ein, indem es Akzente verschiebt und für den Bereich Marketing Personal einstellt. „Die Marketingabteilung ist in unserer Organisation von Anfang an seit 2008 Verwalter und Triebfeder des Webshop-Kanals“, so Bertus Heuver, Direktor von Heuver Reifengroßhandel. „Der Anteil unseres digitalen Geschäfts wird immer größer, was sich durch den Ausbau unserer Standorte in Spanien, Italien, Rumänien und in Kürze auch Finnland verstärken wird. Das muss maximal gemanagt werden, mit großem Nachdruck auf die technische Entwicklung und einfache Bedienung. Gleichzeitig möchten wir den persönlichen Kontakt weiter verstärken. Unsere Kunden sind sehr viele Sicherheiten gewohnt. Dies strahlen wir auch aus. Die Abteilung Marketing steht dabei im Mittelpunkt. Eine herausfordernde Aufgabe! Mit einigen Änderungen und mit neuen Mitarbeitern steht das Team bereit, die Pläne für 2017 kräftig und mit frischem Wind umzusetzen.

Die Marketingabteilung von Heuver ist bereit für die „große Offensive“ © Heuver
Die Marketingabteilung von Heuver ist bereit für die „große Offensive“
Ehrgeizige Verkaufspläne

In der heutigen Konstellation ist Chris van den Ende Marketingmanager, Maureen Voortman konzentriert sich auf Kommunikations-, Presse und Börsenaspekte und Taika Laarman ist die Offline-Marketingfachfrau. Zu den neuen Mitarbeitern zählen Elisa Zwanepol, Dennis Heerink (beides Online Marketingfachkräfte) und Eline ten Heuw (Gestaltung/DTP). Bertus Heuver: „Die Verstärkung und Neuverteilung der Aufgaben verleiht dem Bereich Marketing Spielraum, um die Produktmanager und Accountmanager in unseren ehrgeizigen Verkaufsplänen optimal zu unterstützen.“