Köpfe & Karrieren

Armin Manutscheri ist neuer Geschäftsführer beim WKÖ-Fachverband Güterbeförderung

Ein wichtiges Anliegen in seiner neuen Funktion ist Manutscheri die Unterstützung der Transportunternehmen und dabei vor allem die Stärkung ihres Images. Er folgt Peter Tropper nach.

Der Wirtschaftskammer-Fachverband Güterbeförderung bekommt mit dem Wirtschaftsjuristen Armin Manutscheri einen neuen Geschäftsführer. Manutscheri leitete zuletzt unter anderem die Rechtsabteilung einer österreichischen Spedition, wie die Wirtschaftskammer (WKÖ) am Montag in einer Aussendung mitteilte. In seiner neuen Funktion will er den Beitrag der Frächter zur Versorgungssicherheit sichtbar machen, gerade auch in Zeiten der Corona-Krise. „Österreichs Frächter beweisen täglich, dass sie auch unter schwierigsten Bedingungen ihre Leistungen erbringen – angefangen von unübersichtlichen Einreiseverordnungen, nicht ausreichend vorhandenen Testmöglichkeiten bis hin zum mangelnden Zugang zu Sanitäranlagen. Die Branche leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit, gerade auch in Zeiten von Corona. Ich würde mir wünschen, dass dies von der Bevölkerung entsprechend wahrgenommen wird und die Güterbeförderer die Wertschätzung erhalten, die sie verdienen“, so Manutscheri.