Fahrzeugbau

Adaptive Luftdämpfung für Curtainsider

SAF Adaptive Air Damping kombiniert Funktionen von Luftfeder und Dämpfer in der neuen adaptiven Luftdämpfung.

SAF-Holland hat eine nahezu wartungsfreie Luftdämpfung (SAF Adaptive Air Damping) entwickelt, die gleichzeitig die Funktionen der Luftfeder sowie des Dämpfers übernimmt und in den gewohnten Bauraum heutiger Fahrwerksysteme integriert ist. Somit benötigen Sattelauflieger keine hydraulischen Stoßdämpfer mehr. „Für Endkunden zahlt sich insbesondere aus, dass die neue adaptive Luftdämpfung reifen- und ladungsschonend ist. Wenn der Sattelauflieger unbeladen oder mit geringer Teillast fährt, wird er nicht überdämpft. Denn die Dämpfung passt sich dem Beladungszustand an, sodass der Aufbau die Ladung schont und Klappern vermieden wird“, sagt Alexander Geis, President Region EMEA/Indien.

SAF Adaptive Air Damping © SAF-Holland
SAF Adaptive Air Damping

Die Dämpfung erfolgt über zwei Luftfederventile und einen Bypass zwischen dem Rollbalg und dem Tauchkolben. Die Ventile sind im Fahrbetrieb bei Expansion und Kompression aktiv. Bei hochfrequenten Anregungen verhindert die Bypassbohrung ein ungewolltes Aufschwingen. Die Verbindung von Luftfeder und Lenker ist mit einem modernen Bayonettverschluss versehen, der eine einfache Montage gewährleistet.

Die neue SAF Adaptive Air Damping-Technologie leistet einen höheren Beitrag zur Gewichtsoptimierung: „Pro Achse sparen Komponente und Lenker rund sechs Kilogramm Gewicht ein, im Trio somit 18 Kilogramm. Folglich ist wiederum eine höhere Zuladung möglich“, betont Alexander Geis. Die SAF-Holland Luftdämpfung ist für Curtainsider und Cooler geeignet. Zusätzlich wird über weitere Anwendungen für Auflieger mit hohem Leer- bzw. Lastverhältnis nachgedacht. Es können weiterhin alle Standardfahrhöhen abgedeckt werden und es steht ein Federungsbereich von +/- 80 mm zur Verfügung.

Das neue System von SAF-Holland leistet auch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz, da die Dämpfung kein Öl verlieren kann. Fahrzeughersteller profitieren davon, dass das System einfach an der Standardschnittstelle zwischen Chassis und Funktionslenker adaptiert werden kann. SAF-Holland will die neue adaptive Luftdämpfung 2018 auf den Markt bringen.